Login
 
Main Data
Author: Thomas Artmann
Title: Betriebliches Gesundheitsmanagement - inkl. Arbeitshilfen online Neue Erfolgsstrategien für Unternehmen
Publisher: Haufe Verlag
ISBN/ISSN: 9783648124413
Edition: 1
Price: CHF 34.40
Publication date: 01/01/2019
Content
Category: Wirtschaft/Management
Language: German
Technical Data
Pages: 299
Kopierschutz: Wasserzeichen
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: ePUB
Table of contents
Mangelnde Gesundheit kostet die deutsche Wirtschaft jährlich große Summen. Viele Krankheitsursachen sind dabei so komplex, dass sie punktgenaue Lösungen erfordern. Umso wichtiger ist es, ein funktionierendes und durchdachtes Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) am Arbeitsplatz aufzubauen. Der Autor beschreibt, wie unterschiedliche Datenquellen (Gefährdungsbeurteilung, Gesundheitsbefragung, Altersstrukturanalyse und Gesundheitsreports der Krankenkassen) analysiert werden, um die fürs eigene Unternehmen wichtigsten Wirkhebel zu finden. Er zeigt konkret, wie man im BGM, gerade über digitale BGM-Formate und die Nutzung von verschiedenen Medien, Gesundheitskompetenzentwicklung bei Mitarbeitern organisieren und umsetzen kann. Dabei werden kurze Erklärtexte mit Schemata und Grafiken ergänzt und konkrete Prozessbeschreibungen durch Fall- und Praxisbeispiele veranschaulicht. Inhalte: - Das Prinzip der datengestützten, punktgenauen Interventions- und Maßnahmenplanung - Mit Stressmedizin und Somatopsychologie den psychischen Erkrankungen und Atemwegsinfektionen effektiv begegnen - Interne Themenkampagnen und Gesundheitsmarketing mit analogen Marketingmethoden und digitalen BGM-Lösungen realisieren - Gesundheitsorientiertes Führen haltungs- und verhaltensverändernd gestaltenArbeitshilfen online: - Checklisten - Vorlagen - Weiterführende Informationen

Thomas Artmann ist Diplom-Psychologe und Psychotherapeut. Zudem arbeitet er seit 2000 als Unternehmensberater, zunächst für Business-Prozess-Optimierung, seit 2009 als Geschäftsführer des auf betriebliches Gesundheitsmanagement spezialisierten Unternehmens Eudemos. Er widmet sich verstärkt dem Thema körperliche Ursachen von psychischen Erkrankungen. Seit 2016 betreibt er ein Gesundheitsportal, in dem er mit seinem Redaktionsteam hochwertige Gesundheitskompetenzinhalte erstellt. Darüber hinaus ist er Trainer bei der Haufe-Akademie.
Table of contents

1 Einführung: Kernstrategien eines lösungsorientierten Gesundheitsmanagements


Kernbotschaften des Kapitels

Viele Ansätze für ein betriebliches Gesundheitsmanagement (kurz: BGM-Ansätze) entfalten einen blinden, unwirksamen Aktionismus. Es werden Maßnahmen durchgeführt, die einem Kreis von Laienentscheidern sinnvoll erscheinen, basierend auf veralteten oder schlicht falschen Annahmen über Ursachen und Zielsetzungen.

Sport wird als Allheilmittel betrachtet und das Gesundheitsmanagement auf die Primärprävention durch Anmahnung eines gesunden Lebensstils reduziert. Die eigentlichen Ursachen für hohe Krankenstände liegen woanders und sie lassen sich durch Sport kaum beeinflussen. Wir brauchen ein multifaktorielles Verstehen von Krankheitsentstehung.

Ursachenfaktoren für das Krankheitsgeschehen werden systematisch ausgeblendet bzw. die Verantwortlichkeit für diese Themen wird auf andere Institutionen verschoben, die dies aber nicht leisten. Beispiele sind Medikamente als Krankheitsursachen oder eine pharmakonzentrierte Medizin, die nur noch unzureichend diagnostiziert, sich für Patienten zu wenig Zeit nimmt und auf die Unterdrückung von Symptomen abzielt.

Häufig wird Arbeitgebern und Führungskräften einseitig die Schuld zugewiesen. Dabei wird undifferenziert über Arbeitsstress geklagt, ohne zu beachten, dass die Komplexität der einzelnen Schicksale von Mitarbeitern für Führungskräfte schlicht überfordernd ist und die derzeit stattfindende disruptive Veränderung der Arbeitswelt ganze Bevölkerungsteile abhängt. Natürlich müssen Arbeitgeber dieser Entwicklung Rechnung tragen, doch einfache Rezepte (»Der Stress ist schul