Login
 
Main Data
Author: Alexander Magerhans, Doreen Noack
Title: Public Relations goes digital - inkl. Arbeitshilfen online
Publisher: Haufe Verlag
ISBN/ISSN: 9783648124161
Edition: 1
Price: CHF 34.40
Publication date: 01/01/2019
Content
Category: Wirtschaft/Management
Language: German
Technical Data
Pages: 325
Kopierschutz: Wasserzeichen
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: ePUB
Table of contents
Das Buch führt klassische und digitale PR zusammen und erklärt die wichtigsten Grundlagen beider Bereiche. Es liefert Leitfäden für die Umsetzung verschiedener Online- und Offline-Maßnahmen und beschreibt unterschiedliche Herangehensweisen. Außerdem erhalten Sie weiterführende Literaturtipps sowie Webadressen, um das Wissen weiter zu vertiefen. Ein Krisennotfallplan ist ebenso enthalten, wie ein PR-Lexikon. Inhalte: - Begriffliche Grundlagen - Ausgewählte Kommunikationsmodelle - Der PR-Managementprozess - Technische Grundlagen - Verbandsrichtlinien und -normen - Organisationsmodelle - Rechtliche Grundlagen: Urheberschutz, Persönlichkeitsrechte, DSGVO - Der Weg in die PR: Überblick über Ausbildungsmöglichkeiten, Studium und Quereinstieg - Das PR-Konzept: Analyse, Strategie, Maßnahmenplanung, Konzeption, Clipping - Digitale PR: Pressemitteilung, Pressemappe, Pressekonferenz, Film, Foto, digitale Publikationen - Live Kommunikation: Pressegespräch, Interview, Events, Pressereise - Plattformen: Social Media, Presseportale und andere - E-Mail-Newsletter und eigene Website - Interne PR: Intranet, Wiki, Blogs, Clippings, Mitarbeiter-Veranstaltungen - Krisen-PR: Krisennotfallplan - Erfolgsmessung - Zusammenarbeit mit Agenturen - Ausblick und Trends - PR-LexikonArbeitshilfen online: - Checklisten - Ablaufpläne - Textvorschläge 

Prof. Dr. Alexander Magerhans ist Professor für Marketing an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena. Er studierte an der Georg-August-Universität Göttingen Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Handel, Industriebetriebslehre und Rechnungswesen. Im Anschluss promovierte er zum Thema Kundenzufriedenheit im E-Commerce am Beispiel des deutschen Online-Buchhandels. Von 2000 bis 2004 war Herr Magerhans wissenschaftlicher Mitarbeiter von Professor Silberer am Institut für Marketing und Handel der Universität Göttingen. Dort verantwortete er mehrere Forschungsprojekte zum Thema Kundenzufriedenheit und eCommerce. Seit 2006 war Herr Magerhans als Research Consultant für die eResult GmbH in Göttingen tätig. Seine Aufgabenbereiche umfassten die Konzeption und Durchführung von Usability-Studien und Expertengutachten.
Table of contents

2 PR-Manager und PR-Mitarbeiter


»Ein Manager ist ein Mann, der genau weiß, was er nicht kann, und sich dafür die richtigen Leute sucht.«

Philip Rosenthal

In den letzten 15 Jahren erlebt das Berufsbild der PR eine immer stärkere Organisation in Ausbildung und Interessenvertretung. Der schmuddelige Ruf des Marktschreierischen gehört der Vergangenheit an. Die PR-Branche entwickelt für Berufs- und Quereinsteiger eine immer größere Anziehungskraft. Dadurch nimmt der Konkurrenzkampf unter den PR-Absolventen zu. Hinzu kommt, dass, bedingt durch eine zunehmende Internationalisierung und Technisierung, die PR-Branche immer differenzierter und unübersichtlicher wird. Welchen Weg sollten Sie gehen, um sich aus der Masse abzuheben? Wo liegen Ihre Stärken, wo Ihre Schwächen? Wie schaffen Sie den Spagat zwischen stressigem PR-Alltag und Freizeit? Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es, um dem Berufsziel PR-Verantwortlicher näher zu kommen (Beerheide et al. 2012, S. 7).

2.1 Berufsfelder der Public Relations


Beerheide et al. (2012, S. 23-25) grenzen, unter Berücksichtigung der Themeneinteilung der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) insgesamt neun Berufsbilder ab, die Sie als PR-Verantwortlicher ausfüllen können:

  • Human Relations: Hierbei dreht sich alles um die Mitarbeiter eines Unternehmens und ihre Angehörigen. Als PR-Verantwortlicher müssen Sie hier vor allem zuhören und ein Gefühl für die Belange der Mitarbeiter entwickeln. Sie arbeiten dabei eng mit der Personalabteilung bzw. den Human Resources zusammen.
  • Media Relations: Dies sind die Klassiker innerhalb der PR-Arbeit. Sie müssen wissen, wie Redaktionen ticken. Sie brauchen auf jeden Fall ein Händchen für den Umgang mit den Medien. Auch in kritischen Situationen (z. B. bei einer Pressekonferenz) müssen Sie einen kühlen Kopf bewahren.
  • Public Affairs bzw. Political Communications: Sie benötigen eine schnelle Auffassungsgabe, eine klare Argumentation und ein gepflegtes Auftreten. Schließlich müssen Sie Politiker und Funktionäre von Ihren eigenen Standpunkten und Argumenten persönlich überzeugen.
  • Investor bzw. Financial Relations: Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Public Affairs und Human Relations. Sie haben es mit Investoren, Finanzanalysten und Finanzjournalisten zu tun. Darüber hinaus müssen Sie auf den Finanzmärkten auch noch neue Investoren ansprechen und für Ihr Unternehmen