Login
 
Main Data
Editor: Armin Eich
Title: Die Verwaltung der kaiserzeitlichen römischen Armee Studien für Hartmut Wolff
Publisher: Franz Steiner Verlag
ISBN/ISSN: 9783515099752
Edition: 1
Price: CHF 58.50
Publication date: 01/01/2012
Content
Category: Geschichte
Language: German
Technical Data
Pages: 210
Kopierschutz: Wasserzeichen/DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Table of contents
Der endgültige Übergang von einer Miliz- zu einer Berufsarmee unter Augustus markiert eine fundamentale Weichenstellung in der römischen Geschichte. Das Ideal einer geringen zentralstaatlichen Verwaltungsintensität mußte im Laufe der folgenden Jahrhunderte Zug um Zug zugunsten von protobürokratischen Verwaltungsstilen aufgegeben werden. Ihre zentrale Rolle spielte die Armee bei dieser Entwicklung zum einen als eine sich selbst verwaltende Großstruktur, in der sich komplexe Administrationsformen herausbildeten, die partiell zum Vorbild für militärexterne Institutionen wurden. Zum anderen stellte sie ein teures Machtinstrument dar, dessen Existenz die Regierungszentrale zum Budgetieren und zur Suche nach neuen Regierungstechniken zwang. In dem Band werden verschiedene Probleme dieser Entwicklung aus historischer, archäologischer, epigraphischer und papyrologischer Perspektive beleuchtet.
Table of contents
INHALTSVERZEICHNIS6
VORWORT8
DIE VERWALTUNG DER KAISERZEITLICHEN ARMEE10
RATIONES AD MILITES PERTINENTES:38
FRIEDENSSICHERUNG UND KRIEG IN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.88
DIE VERSORGUNG DER RÖMISCHEN ARMEE MIT WAFFEN UND AUSRÜSTUNG112
AUF KÜRZESTEM WEG UND GUT VERPFLEGT AN DIE FRONT134
MILITÄRS IN DER ADMINISTRATIVEN KONTROLLE DER BEVÖLKERUNG IM RÖMISCHEN ÄGYPTEN150
DIE RÖMISCHE ARMEE UND IHR EINFLUSS AUF PRODUKTION UND BEVORRATUNG IM ZIVILEN BEREICH166
KONTROLLE UND VERANTWORTLICHKEIT VON OFFICIALES IN PRINZIPAT UND SPÄTANTIKE178
TRUPPENERGÄNZUNGEN IN EINER AUSSERGEWÖHNLICHEN SITUATION: THEODOSIUS DER GROSSE UND DIE REKRUTIERUNGEN NACH ADRIANOPEL188
I. REGISTER: SACHVERHALTE, FACHBEGRIFFE, NAMEN202
II. QUELLENREGISTER206