Login
 
Hauptdaten
Herausgeber: Wilfried Krüger, Norbert Bach
Titel: Excellence in Change Wege zur strategischen Erneuerung
Verlag: Gabler Verlag
ISBN/ISSN: 9783834947178
Auflage: 5
Preis : CHF 44.50
Erscheinungsdatum:
Inhalt
Kategorie: Wirtschaft/Management
Sprache: German
Technische Daten
Seiten: 322
Kopierschutz: DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Inhaltsangabe
Die inhaltlich vollständig und gründlich überarbeitete 5. Auflage präsentiert ein umfassendes Konzept für das Management des Wandels. Angereichert durch neue Erkenntnisse, Fallbeispiele und Handlungsempfehlungen wurde das Gesamtkonzept weiterentwickelt und zum Beispiel um den Aspekt des 'beidhändigen Managements' ergänzt. Um im permanenten Wandel überleben zu können muss das Unternehmen 'beidhändig' arbeiten. Die rechte Hand kümmert sich um das Tagesgeschäft und dessen operative Verbesserungen, die linke Hand strebt nach strategischer Erneuerung. Betrachtet werden dabei alle Bereiche der Unternehmensführung, insbesondere das Human Resource Management mit den Aspekten der Mitarbeiterbeteiligung und Kommunikation, aber auch das Controlling der Erneuerungsprozesse.
Ein eigenständiges Kapitel beschreibt Techniken und Instrumente des Wandlungsmanagements und erleichtert somit - zusätzlich zu vielen Praxisbeispielen und Handlungsempfehlungen - die Umsetzung in die Praxis.
Die Stiftung der Schweizerischen Gesellschaft für Organisation und Management SGO unterstützte diese Studie.

Univ.-Prof. (em.) Dr. Wilfried Krüger war ordentlicher Professor für Unternehmensführung und Organisation an der Justus-Liebig-Universität Gießen.
Univ.-Prof. Dr. Norbert Bach leitet das Fachgebiet Unternehmensführung und Organisation an der Technischen Universität Ilmenau.
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort zur 5. Auflage5
Geleitwort zur 4. Auflage6
Geleitwort zur 3. Auflage7
Geleitwort zur 1. Auflage8
Vorwort zur 5. Auflage10
Inhaltsverzeichnis13
Mitarbeiterverzeichnis19
Kapitel 121
Das 3W-Modell: Bezugsrahmen für das Wandlungsmanagement21
1.1 Charakteristik der Strategischen Erneuerung21
1.1.1 Strategische Erneuerung als Teil des beidhändigen Management21
1.1.2 Begriff und Fragestellungen der Strategischen Erneuerung24
1.1.3 Stoßrichtungen des Wandels: Abbau, Umbau, Aufbau28
1.1.4 Erneuerung des Tagesgeschäfts vs. Aufbau neuer Geschäfte29
1.1.5 Wechselspiel von Advantage Seeking und Opportunity Seeking im Prozess der Unternehmensentwicklung33
1.2 Koordinaten des Wandels34
1.2.1 Wandlungsbedarf34
1.2.2 Wandlungsbereitschaft39
1.2.3 Wandlungsfähigkeit40
1.3 Komponenten der Strategischen Erneuerung44
1.3.1 Wandlungsprozesse: Aufgaben und Phasen des Wandels festlegen44
1.3.2 Strategie: Erneuerung durch Geschäftsinnovation45
1.3.3 Leadership: Wandel vorantreiben und ermöglichen45
1.3.4 Mitarbeiter: Wandel akzeptieren, Wandel bewirken46
1.3.5 Projekt- und Programm-Management: Organisation für Wandel schaffen46
1.3.6 Human Resource Management: Personelle Veränderungen bewirken47
1.3.7 Kommunikation: Einheitliches Verständnis erzeugen47
1.3.8 Controlling: Prozess- und Ergebnistransparenz sichern47
1.3.9 Toolbox: Wandlungsaufgaben instrumentieren48
1.4 Orchestrierung der Komponenten48
1.5 Zusammenfassung50
Literatur51
Kapitel 253
Strategische Erneuerung: Probleme und Prozesse53
2.1 Problemdimensionen des Wandels54
2.1.1 Rationale Dimension54
2.1.2 Emotionale Dimension55
2.1.3 Politische Dimension57
2.1.4 Integrierte Problemlösungen als Ziel59
2.2 Ablauf tiefgreifenden Wandels (Transformationsprozess)59
2.2.1 Vorgehensmodell59
2.2.2 Initialisierung60
2.2.3 Konzipierung62
2.2.4 Mobilisierung66
2.2.5 Umsetzung68
2.2.6 Verstetigung70
2.3 Querschnittsthemen des Transformationsprozesses72
2.3.1 Startzeitpunkt, Tempo und Schrittlänge bestimmen72
2.3.2 Implementierung gestalten75
2.4 Zusammenfassung79
Literatur80
Kapitel 382
Strategische Erneuerung durch Opportunity Seeking82
3.1 Einordnung in die Ansätze zur Strategischen Erneuerung83
3.1.1 Streben nach Wettbewerbsvorteilen (Advantage Seeking) als traditionelles Verhalten der Strategischen Erneuerung83
3.1.2 Optionen der Strategischen Erneuerung durch Advantage Seeking84
3.1.3 Aufspüren innovativer Geschäftsgelegenheiten (Opportunity Seeking) als alternatives Verhalten der Strategischen Erneuerung89
3.1.4 Neue Geschäftslogik als Besonderheit des Opportunity Seeking92
3.2 Entwicklung und Ausnutzung einer neuen Geschäftslogik95
3.2.1 Abgrenzung und Formen Opportunity-orientierter Unternehmen95
3.2.2 Strategische Erneuerung durch Opportunity Seeking als Teil eines Strategischen Entrepreneurship97
3.2.3 Formen der Strategischen Erneuerung durch Opportunity Seeking101
3.3 Management des Opportunity Seeking im 3W-Modell102
3.3.1 Bedeutung der 3W für die Strategische Erneuerung durch Opportunity Seeking102
3.3.2 Entrepreneurhafte Orientierung als Voraussetzung105
3.3.3 Erfolgsfaktoren der Entdeckung107
3.3.4 Erfolgsfaktoren der Bewertung109
3.3.5 Erfolgsfaktoren der Ausnutzung111
3.4 Zusammenfassung113
Literatur114
Kapitel 4116
Leadership in Change116
4.1 Grundverständnis von Leadership in Change117
4.1.1 Veränderte Führungssituation als Herausforderung117
4.1.2 Von Mitarbeiterführung zu Leadership119
4.1.3 Strategische Erneuerung durch Leadership122
4.2 Gelebte Leadership in Change126
4.2.1 Anforderungen an das Topmanagement126
4.2.2 Leadership unterhalb des Topmanagement132
4.2.3 Einbindung von Followern138
4.3 Zusammenfassung145
Literatur146
Kapitel 5148
Wandel akzeptieren, Wandel bewirken  Die Rolle der Mitarbeiter bei der Strategischen Erneuerung148
5.1 Veränderte Führungssituation bei permanentem Wandlungsbedarf149
5.2 Anreiz-Beitrags-Verhältnis als Stellhebel des Verhaltens152
5.2.1 Grundlagen der Anreiz-Beitrags-Theorie152
5.2.2 Anreize zu wandlungsbereitem Verhalten154
5.3 Mitarbeiter als Initiatoren von Veränderungen156
5.3.1 Initialisierung des Wandels durch Mitarbeiterinitiativen156
5.3.2 Durchsetzung von Mitarbeiterinitiativen mittels Koalitionsbildung158
5.3.3 Implikationen für das Wandlungsmanagement164
5.4 Mitarbeiter als Zielgruppe der Veränderung170
5.4.1 Klassifizierung anhand der Einstellungs- und Verhaltensakzeptanz170
5.4.2 Anreiz-beitragsgerechte Maßnahmen zur Verhaltensbeeinflussung173
5.4.3 Verstetigung der Wandlungsergebnisse176
5.5 Zusammenfassung178
Literatur179
Kapitel 6181
M