Login
 
Main Data
Author: Florian Fleming
Title: Führen im internationalen Kontext Herausforderungen, Anforderungen und Selbstreflexion
Publisher: Grin Verlag
ISBN/ISSN: 9783346097637
Edition: 1
Price: CHF 14,20
Publication date: 01/01/2020
Content
Category: Wirtschaft/Management
Language: German
Technical Data
Pages: 24
Kopierschutz: kein Kopierschutz
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Table of contents
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,2, Hochschule Deggendorf, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Seminararbeit beschäftigt sich mit der Situation, in der sich die heutigen Führungskräfte befinden und setzt deren Herausforderungen in Relation zu früheren Führungstheorien. Dazu wird zuerst die Situation der heutigen Führungskräfte im internationalen Kontext beschrieben. Näher wird dabei auf die Globalisierung, Individualisierung, Digitalisierung und die technologische Konvergenz eingegangen. Der demographische Wandel schließt dieses Kapitel ab. Es folgt ein historischer Überblick über die Entwicklung von Führungstheorien und mündet anschließend in die Herausforderungen moderner Führung. Die Herausforderungen, wie Flexibilität, Führung von virtuellen Teams und Diversität innerhalb von Teams und Unternehmen werden in den Unterpunkten des dritten Kapitels näher erörtert. Das vierte Kapitel umfasst die persönlichen Entwicklungsschritte und die Selbstreflexion. Dabei werden Entwicklungsschritte in Bezug auf Führung. Das Jahr 2014 war von vielen Skandalen in der Führungsriege von deutschen Unter-nehmen geprägt. Der ADAC -Skandal oder der Middelhof-Skandal sind exemplarisch zu nennen. So hatte der ADAC-Automobilclub jahrelang die Wahl zum 'Gelben Engel' zu Gunsten der Automobilindustrie manipuliert. Das war aber noch nicht das Ende der Skandale für den Automobilclub im Jahr 2014. So wurde kurz danach bekannt, dass die von Spenden, Mitgliederbeiträgen und von Krankenkassen bezahlten Helikopter nicht nur für Dienstzwecke, sondern auch zweckentfremdet für Urlaubsflüge der Managementriege benutzt wurden. Die Folgen waren verheerend: Die oberste Management-Riege musste zurücktreten und wurde ersetzt. Die ADAC-Mitglieder flohen in Scharen. 320.000 Mit-glieder kündigten innerhalb von fünf Monaten nach Bekanntwerden der Skandale. Diese Berichte zeigen eindeutig, welche Konsequenzen eine schlechte Führung heutzutage haben kann.