Login
 
Main Data
Author: Claudia Denecke
Title: Protestbewegung in der Systemtheorie von Niklas Luhmann Welcher Stellenwert kann der Neuen Frauenbewegung zugesprochen werden?
Publisher: Grin Verlag
ISBN/ISSN: 9783640392070
Edition: 1
Price: CHF 10.80
Publication date: 01/01/2009
Content
Category: Politik, Gesellschaft, Arbeit
Language: German
Technical Data
Pages: 19
Kopierschutz: kein Kopierschutz/DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Table of contents
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für Politik- und Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Einführung in die Moderne Theorie, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der neuen Frauenbewegung der 1970er Jahre, als Spezialfall von Protestbewegungen in der Systemtheorie nach Niklas Luhmann. Es wird die Frage beantwortet, ob sich die Ausführungen Niklas Luhmanns auf die Frauenbewegung übertragen lassen und diese damit anhand der Theorie erklärt werden kann. Dabei wurde vor allem die Fragestellung des Codes sozialer Bewegung betrachtet und Unstimmigkeiten bezüglich der von Luhmann aufgestellten Codierung der Frauenbewegung festgestellt. Nach eingehender Erörterung des Aufsatzes von Niklas Luhmann 'Frauen Männer und George Spencer Brown' aus dem Jahr 1988 kommt diese Arbeit zu dem Ergebnis, dass die Forderungen der neuen Frauenbewegung nicht mit den Anforderungen der funktionalen Differenzierung neuer sozialer Systeme vereinbar sind.