Login
 
Hauptdaten
Autor: Marianne Kleiner-Wuttke
Titel: Verhaltensungewöhnliche Kinder in die Gruppe holen Integrationsprozesse gestalten und begleiten
Verlag: Beltz
ISBN/ISSN: 9783407291851
Auflage: 1
Preis : CHF 20.70
Erscheinungsdatum:
Inhalt
Kategorie: Pädagogik
Sprache: German
Technische Daten
Seiten: 128
Kopierschutz: Wasserzeichen/DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Inhaltsangabe
Auffällige Kinder in der Schule sind schon lange im Fokus der Öffentlichkeit. Doch die Ursachen dafür liegen nicht selten in der frühen Kindheit - und damit lange vor dem Schuleintritt. Dieser Umstand wird in der pädagogischen Diskussion oft ausgeklammert. Dieses Buch soll das ändern! Marianne Kleiner-Wuttke ist seit vielen Jahren in unterschiedlichen Kindertageseinrichtungen tätig. Sie beschreibt anschaulich und in direkter Ansprache potenzielle Ursachen und Risikofaktoren, die schon Klein(st)kinder zu auffälligem Verhalten veranlassen - in akuten und eindeutigen Situationen, aber auch im Prozess. Die Autorin bietet hierzu praxiserprobte und prozessbegleitende Interventionsmöglichkeiten an. Sie informiert und lässt Sie die eigene professionelle Haltung in vielfältiger Hinsicht reflektieren und überprüfen. Zur direkten Umsetzung in Kindertageseinrichtungen bietet der Band vielfältige Kopier- und Präsentationsvorlagen.
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis6
Einleitung8
1 Verhaltensauffällig, verhaltensgestört, verhaltensoriginell oder verhaltensungewöhnlich?  Eine ganz individuelle und persönliche Begriffsklärung10
2 Potenzielle Ursachen und Risikofaktoren besonderen Verhaltens12
2.1 Bindungsqualität13
2.1.1 Bindungstypen und mögliche Auswirkungen im Kindes- und Erwachsenenalter14
2.1.2 Tipps zur Beobachtungssequenz in der Kita18
2.1.3 Bindung und Abhängigkeit18
2.2 Erziehungsstile und deren Effekte19
2.2.1 Autoritärer Erziehungsstil19
2.2.2 Antiautoritärer Erziehungsstil20
2.2.3 Laisser-faire-Erziehungsstil (permissiver Erziehungsstil)20
2.2.4 Ablehnend-vernachlässigender (indifferenter) Erziehungsstil21
2.2.5 Inkonsistente Erziehung22
2.2.6 Problematik der bisher genannten Erziehungsstile22
2.2.7 Autoritativer (demokratischer, emanzipatorischer) Erziehungsstil23
2.3 Das Familiensystem23
2.3.1 Das Kind als Symptomträger24
2.3.2 Trennung, Scheidung und persistente Familienkonflikte24
2.3.3 Kinder psychisch kranker Eltern25
2.4 Kulturelle Unterschiede26
2.5 Soziale Armut/prekärer Wohlstand27
2.6 Hochbegabung28
2.7 Grundlagen der Sinneswahrnehmung30
2.7.1 Sensorische Integration31
2.7.2 Motorik31
2.8 Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom (ADS) und Aufmerksamkeitshyperaktivitäts-Syndrom (ADHS)31
3 Prozessbegleitende Interventionen33
3.1 Anamnese33
3.2 Beobachten und Dokumentieren35
3.2.1 Beobachtungskriterien der unterschiedlichen Entwicklungsbereiche36
3.3 Elterngespräche38
3.3.1 Elternbildung41
3.3.2 Themenzentrierte Elternabende41
3.3.3 Moderation einer Diskussion42
3.3.4 Zusammenarbeit mit den Eltern42
3.3.5 Stärkung vonResilienz43
3.4 Zusammenarbeit mit externen Professionen44
3.5 Individuelle Förderpläne erstellen45
3.5.1 Exemplarischer Förderplan47
3.6 Erstellen eines Entwicklungsberichtes49
3.6.1 Exemplarischer Entwicklungsbericht49
3.7 Strukturierung und Ablauf einer Integrationsbesprechung52
3.7.1 Überprüfen der fallverstehenden Haltung gegenüber dem Kind53
3.7.2 Woher kommt unsere innereHaltung?53
4 Emotionale Erziehung55
4.1 Grundlagen emotionaler Intelligenz56
4.1.1 Sechs wesentliche Merkmale der emotionalen Intelligenz57
4.1.2 Emotionale Virtuosität58
4.1.3 Konflikte bedürfnisorientiert lösen58
5 Interventionsstrategien im alltäglichen Umgang mit verhaltensungewöhnlichen Kindern62
5.1 Struktur62
5.2 Umlenken63
5.3 Grenzen setzen64
5.4 Konfrontation64
5.5 Körperliche Nähe in Konfliktsituationen65
5.5.1 Auszeit65
5.6 PositiveVerstärkung65
5.7 Spiegeln65
5.8 Umgang mit Fehlern66
6 Ausblick67
Dank69
Literatur70
Kopiervorlagen72
Präsentationsvorlagen86