Login
 
Hauptdaten
Autor: Klaus Aumayr
Titel: Erfolgreiches Produktmanagement Tool-Box für das professionelle Produktmanagement und Produktmarketing
Verlag: Gabler Verlag
ISBN/ISSN: 9783834990815
Auflage: 1
Preis : CHF 48.70
Erscheinungsdatum:
Inhalt
Kategorie: Wirtschaft/Management
Sprache: German
Technische Daten
Seiten: 333
Kopierschutz: DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Inhaltsangabe
Dieses Buch zeigt, wie man strategische Rahmenbedingungen für professionelles Produktmanagement definiert und die Verantwortungsbereiche des Produktmanagers effizient strukturiert. Es vermittelt die entscheidenden Grundlagen für systematisches Produktmarketing und erläutert, wie man zielführende Produktstrategien plant. Checklisten und Fallbeispiele erleichtern die Umsetzung in die Praxis.

Klaus J. Aumayr ist Geschäftsführer der Managementberatung MSG, Management Systems St. Gallen. Als Spezialist für Produktmanagement und Key Account Management berät er namhafte Unternehmen. Zusätzlich zum Maschinenbau-Studium hat er Betriebswirtschaft studiert und ein MBA-Studium an der University of Toronto absolviert.
Inhaltsangabe

9. Häufig vernachlässigt: Die Festlegung der strategischen Verantwortung im Unternehmen (S. 103-102)

Die bisherigen Ausführungen zum Thema der strategischen Verantwortung haben sich auf die beiden Formen des Produktmanagements bezogen. Der strategisch verantwortliche Produktmanager und der operativ orientierte Produktmanager standen bei den Betrachtungen im Vordergrund. Diese zweifellos wichtige unternehmerische Entscheidung zum Produktmanagement wird zunehmend von den Unternehmen aufgegriffen und implementiert. Bei der Einführung des Produktmanagements und auch bei der Definition der Schnittstellen im Unternehmen müssen Sie das Prinzip der strategischen Verantwortung noch umfassender zu durchdenken.

Die strategische Verantwortung im Unternehmen können Sie alternativ auch noch im Marktmanagement oder Ländermanagement verankern.

Ihre Entscheidung, wo die strategische Verantwortung zugeordnet werden soll, ist für Ihr Unternehmen zentral und berührt die Frage, in welcher Form das Produktmanagement in Ihrem Unternehmen überhaupt positioniert werden soll. Die Grundformen der Organisation und die Festlegung der strategischen Verantwortung bilden die Grundlage zur Beantwortung dieser Frage.

9.1 Grundformen der Organisation

Basis für die Festlegung der strategischen Verantwortung bilden die Grundformen der Organisation. Grundsätzlich können Sie Ihr Unternehmen nach vier Grundformen strukturieren:

funktionsorientiert
produktorientiert
marktorientiert
gebietsorientiert.

Diese Grundformen werden wir nun im Einzelnen besprechen. Die dominante Fragestellung ist hier, wie die erste Ebene unterhalb der Geschäftsführung oder der Geschäftsbereichsleitung strukturiert ist.

9.1.1 Die funktionsorientierte Organisation

Bei dieser Organisationsform ist die erste Ebene unterhalb der Geschäftsführung nach Funktionen gegliedert. Funktionsbereiche bilden die zentrale Ausrichtung im Unternehmen. Ein Produktmanagement, Marktmanagement oder eine gebietsorientierte Struktur in der Aufbauorganisation sind nicht vorhanden. Diese Form der Organisation ist praktisch heute nicht mehr zu finden. Fast jedes Unternehmen ist entweder produkt-, markt- und/oder gebietsorientiert ausgerichtet. Die strategische Verantwortung in Unternehmen mit funktionaler Organisation liegt bei der Geschäftsführung.

9.1.2 Die produktorientierte Organisation

Die produktorientierte Organisation ist identisch mit der im vorigen Abschnitt dargestellten Form des strategisch verantwortlichen Produktmanagements. In der ersten Ebene unterhalb der Geschäftsführung oder Geschäftsbereichsleitung ist das Produktmanagement angegliedert. Die funktionalen Bereiche sind in dieser Organisationsform nach wie vor präsent, aber die strategische Verantwortung liegt hier im Produktmanagement. Der Vollständigkeit halber wird das Grundschema dieser Organisationsform hier nochmals für Sie dargestellt.

Abbildung 63: Funktionsorientierte Organisation (Schema) (Abbildungen sind kein Bestandteil der Leseprobe)

Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Inhaltsverzeichnis7
I. Produktmanagement: Positionierung, Kernkompetenzen und organisatorische Einbindung11
1. Eine kurze Einführung in das Produktmanagement12
2. Keine klare Sache: Wie sich Funktionsund Produktmanagement voneinander abgrenzen13
2.1 Der Funktionsmanager13
2.2 Der Produktmanager15
2.3 Konfliktpotenzial zwischen Produkt- und Funktionsmanagement16
2.4 Definition des Produktmanagements16
3. Grenzen setzen: Wie Produktmanager Schnittstellen managen und Aufgaben delegieren18
3.1 Bereinigung von Schnittstellen20
3.2 Gründe für die Aufgabendelegation23
4. Eine Grundsatzentscheidung: Die Positionierung des Produktmanagers im Unternehmen30
4.1 Positionierungsmöglichkeiten für das Produktmanagement30
4.2 Operatives und strategisches Produktmanagement33
5. Ein vielfältiges Spektrum: Stellenbeschreibung und Anforderungsprofil des Produktmanagers35
5.1 Stellenbeschreibung eines Produktmanagers35
5.2 Sonstige Aufgaben eines Produktmanagers40
5.3 Schnittstellendefinition im Produktmanagement44
5.4 Anforderungsprofil von Produktmanagern48
5.5 Produktorientierung und Marktorientierung50
6. Nach vielen Seiten offen: Die Prozessebenen im Produktmanagement52
6.1 Die dispositive Ebene53
6.2 Die strategische Ebene67
6.3 Die operative Ebene77
7. Ein komplexes Projekt: Wie man Produktmanagement im Unternehmen einführt80
7.2 Erfolgsfaktoren für die Umsetzung und Einführung84
7.3 Rekrutierung von Produktmanagern86
8. Eine große Herausforderung: Die organisatorische Eingliederung des Produktmanagements90
8.1 Organisation bei strategischem Produktmanagement91
8.2 Organisation bei operativem Produktmanagement95
8.3 Sonderformen der Organisation im Produktmanagement99
9. Häufig vernachlässigt: Die Festlegung der strategischen Verantwortung im Unternehmen102
9.1 Grundformen der Organisation102
9.2 Festlegung der strategischen Verantwortung108
10. Was bringt die Zukunft? Aktuelle Trends und Entwicklungen im Produktmanagement122
10.1 Der Produktmanager als Profit Center122
10.2 Der Einsatz von Produktmanagementteams125
10.3 Kompetenzzentralisierung im Produktmanagement129
10.4 Der Produktmanager im Systemgeschäft132
10.5 Dienstleistungsorientierung im Produktmanagement135
11. Die Umsetzung: Checkliste zur Identifikation von Optimierungspotenzialen137
II. Produktmarketing: Strukturen, E