Login
 
Hauptdaten
Autor: Klaus Friese, Klaus Mörike, Gerd Neumann, Adolf Windorfer
Titel: Arzneimittel in der Schwangerschaft und Stillzeit Ein Leitfaden für Ärzte und Apotheker
Verlag: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
ISBN/ISSN: 9783804729902
Auflage: 8
Preis : CHF 61.90
Erscheinungsdatum:
Inhalt
Kategorie: Gesundheit & Körper
Sprache: German
Technische Daten
Seiten: 516
Kopierschutz: Wasserzeichen/DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Inhaltsangabe
Sicher therapieren und beraten

Seit mittlerweile einem halben Jahrhundert sind die Risiken bei der Verschreibung und Abgabe von Arzneimitteln im Zusammenhang mit Ungeborenen und Säuglingen gerade in Deutschland besonders präsent. Allerdings ist es nicht immer der generelle Verzicht auf Arzneimittel, sondern gerade das fundierte Wissen um Unbedenklichkeiten, was eine fachkundige Betreuung ausmacht.

Die besondere Verantwortung macht daher eine verlässliche Informationsquelle unabdingbar.
Dieses Standardwerk liefert mittlerweile in achter Auflage allen Ärzten und Apothekern, die schwangere und stillende Patientinnen kompetent unterstützen wollen, aber auch Hebammen das dazu notwendige Fachwissen:

  • Informationen zur embryonalen Entwicklung und zu Entwicklungsstörungen
  • Weit über 1000 Arzneistoffe mit allen wichtigen Arzneimitteln, individuell bewertet
  • Kategorisierung nach FDA und ADEC
  • Differenzierte Risikoabschätzung auf Basis aktueller Literatur
  • Persönliche Empfehlungen des erfahrenen und renommierten Autorenteams aus Gynäkologie, Kinderheilkunde und Klinischer Pharmakologie.

Der Leser erhält so das Rüstzeug für eine sichere Therapieentscheidung und Beratung.

Prof. Dr. med. Klaus Mörike Medizinstudium in Tübingen und in Newcastle upon Tyne. Tätigkeiten an den Universitäten Tübingen (Toxikologie) und Heidelberg (Innere Medizin), am Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie und an der Vanderbilt University (Nashville, TN). Seit 1990 Facharzt für Klinische Pharmakologie. Außerplanmäßiger Professor an der Universität Tübingen, stellvertretender Leiter der Abteilung Klinische Pharmakologie am Department für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie des Universitätsklinikums Tübingen und ordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft. Schwerpunkte: Arzneimitteltherapieberatung, kardiovaskuläre Pharmakotherapie sowie Aus- und Fortbildung in Klinischer Pharmakologie.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
Teil A Arzneimittel in der Schwangerschaft16
I Entwicklung, Entwicklungsstörungen und Fehlbildungen18
1 Embryonalentwicklung des Menschen20
1.1 Gametogenese21
1.2 Blastogenese23
1.3 Embryogenese25
1.4 Fetogenese29
2 Gesetzmäßigkeiten bei der Entstehung von Entwicklungsstörungen32
2.1 Sensible Phasen der Entwicklungsperioden32
2.2 Dosis35
2.3 Genotyp35
2.4 Agens36
3 Teratogenspezifische Fehlbildungsmuster38
4 Ursachen von Fehlbildungen und Entwicklungsstörungen39
4.1 Exogene Ursachen39
4.2 Multifaktorielle Ursachen39
4.3 Mutagene Belastungen41
5 Methoden zur Prüfung auf Embryotoxizität44
5.1 Tierexperimentelle Untersuchungen44
5.2 Retrospektive und prospektive Untersuchungen am Menschen46
5.3 Aussagekraft von Studien am Menschen47
6 Embryotoxizität und Teratogenität beim Menschen49
6.1 Arzneimittel49
6.2 Stoffwechselerkrankungen64
6.3 Infektion als Ursache exogener Fruchtschädigungen66
6.4 Umweltbelastungen und Schadstoffe71
6.5 Ionisierende Strahlen/radioaktive Substanzen91
7 Arzneimittelgebrauch vor der Schwangerschaft98
8 Medikamentenmissbrauch und -abhängigkeit100
9 Pränatale Diagnostik im Zusammenhang mit mutagenen, teratogenen sowie fetotoxischen Noxen104
II Arzneimittel in der Schwangerschaft  Spezieller Teil110
10 Einführung112
11 Analgetika, Antirheumatika, Lokalanästhetika, Narkosemittel und Muskelrelaxanzien115
11.1 Nichtsteroidale Antiphlogistika(NSAR)115
11.2 Nichtsaure Analgetika119
11.3 Andere Nicht-Opioidanalgetika121
11.4 Opioidanalgetika121
11.5 Mittel zur Behandlung rheumatischer Erkrankungen und degenerativer Gelenkerkrankungen127
11.6 TNF-?-Antagonisten133
11.7 Lokalanästhetika135
11.8 Narkosemittel135
11.9 Muskelrelaxanzien137
11.10 Tokolytika138
12 Immunsuppressiva und Immunmodulatoren140
12.1 Glucocorticoide (systemisch)140
12.2 Andere Immunsuppressiva und Immunmodulatoren142
13 Antiinfektiva149
13.1 Antibakterielle Mittel149
13.2 Mittel gegen Pilzinfektionen(Antimykotika)165
13.3 Mittel gegen virale Infektionen(Virustatika)170
13.4 Impfstoffe179
13.5 Malariamittel180
13.6 Anthelminthika184
13.7 Desinfizientia, Antiseptika186
14 Mittel zur Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts187
14.1 H2-Rezeptor-Antagonisten187
14.2 Protonenpumpen-Hemmer188
14.3 Andere Mittel zur Behandlung dyspeptischer Erkrankungen189
14.4 Laxanzien190
14.5 Antidiarrhoika191
14.6 Cholagoga und Gallenwegstherapeutika191
14.7 Antiemetika und Antivertiginosa192
14.8 Spasmolytika, Anticholinergika196
14.9 Venenverödungsmittel196
14.10 Andere Wirkstoffe zur Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts197
15 Mittel zur Beeinflussung der Hämostase199
15.1 Antikoagulanzien199
15.2 Thrombozytenaggregationshemmer207
15.3 Fibrinolytika210
15.4 Antihämorrhagika (Antifibrinolytika und andere Hämostatika)211
16 Mittel zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen212
16.1 Mittel zur Behandlung der Hypertonie212
16.2 Mittel zur Behandlung der Hypotonie228
16.3 Mittel zur Behandlung der Herzinsuffizienz229
16.4 Mittel zur Behandlung der koronaren Herzkrankheit231
16.5 Durchblutungsfördernde Mittel232
16.6 Mittel zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen (Antiarrhythmika)232
17 Mittel zur Behandlung allergischer Erkrankungen, des Asthma bronchiale und anderer Atemwegserkrankungen238
17.1 Antiallergika238
17.2 Broncholytika und Antiasthmatika241
17.3 Andere Wirkstoffe zur Behandlung allergischer Erkrankungen und des Asthma bronchiale245
17.4 Rhinologika und Sinusitismittel246
17.5 Antitussiva und Expektoranzien246
17.6 Atemanaleptika und Antihypoxämika248
18 Mittel zur Behandlung endokriner und Stoffwechselerkrankungen251
18.1 Antidiabetika und Antihypoglykämika251
18.2 Mittel zur Behandlung der Adipositas und Appetitzügler257
18.3 Mittel zur Behandlung von Fettstoffwechselstörungen257
18.4 Mittel zur Behandlung der Gicht und der Hyperurikämie259
18.5 Mittel zur Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen262
18.6 Mittel zur Behandlung der Osteoporose264
18.7 Weibliche Sexualhormone und ihre Hemmstoffe, Ovulationsauslöser266
18.8 Hypophysenhormone, Hypothalamushormone, andere regulatorische