Login
 
Hauptdaten
Autor: Christian Larsen, Christiane Wolff, Eva Hager-Forstenlechner
Titel: Medical Yoga Anatomisch richtig üben
Verlag: Trias
ISBN/ISSN: 9783830464204
Auflage: 1
Preis : CHF 20.70
Erscheinungsdatum:
Inhalt
Kategorie: Gesundheit & Körper
Sprache: German
Technische Daten
Seiten: 164
Kopierschutz: Wasserzeichen/DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF/ePUB
Inhaltsangabe
Gesund - gesünder - Medical Yoga Das Traumpaar: Yoga und Spiraldynamik® Sie sind schon Yoga-Fan, wollen Ihre Praxis vertiefen und die Asanas präzisieren? Oder Sie wollen mit Yoga starten, sind aber unsicher, ob es Ihnen mehr schadet als nutzt? Welche der vielzähligen Haltungen sind überhaupt die richtigen für Sie? Medical Yoga zeigt Ihnen, wie Sie zu einer wohltuenden Yoga-Praxis finden, sich vor Überlastung und Schmerzen wappnen und die Asanas in den Alltag integrieren können. Dazu nutzt Medical Yoga die Kenntnisse der Spiraldynamik® und verbindet jahrtausendaltes Wissen der Yogis mit den Erkenntnissen aus Evolution, Anatomie und moderner Medizin. Begeben Sie sich auf den heilenden Weg zu sich selbst! Faszinierender Blick ins Körperinnere Sie wollen es nicht allein bei einer richtigen Ausführung der Asanas belassen? Sie würden auch gerne verstehen, warum Yoga Ihrem Körper eigentlich so gut tut? Dann lassen Sie sich von einzigartigen anatomischen Grafiken begeistern, die Ihnen Einblick in die muskulären Zusammenhänge Ihres Körpers ermöglichen und Ihre Augen öffnen. - 20 x 80: Die wichtigsten 20 Asanas - und 80 Variationen dazu - Beschwerde x Asana: Ausgewählte Asanas für die häufigsten Beschwerdebilder - Innen x Außen: Anatomische Grafiken zeigen die Wirkungsweise jeder Asana auf einen Blick - 7 x Gesundheit: 7 Yoga-Sequenzen für gesunde Körperregionen Zur Ruhe kommen, Energie tanken, körperliche Beschwerden lindern und verhindern - all das bietet Ihnen Medical Yoga!

Dr. med. Christian Larsen ist Leiter des medizinisch-therapeutischen Instituts für Spiraldynamik in Zürich. Bei TRIAS sind von Christian Larsen zahlreiche Bücher und DVDs erschienen - darunter der TRIAS-Longseller "Gut zu Fuß - ein Leben lang". Christiane Wolff ist staatlich geprüfte Sport- und Gymnastiklehrerin mit der Zusatzqualifikation Rückenschule, lizenzierte Pilates-Instruktorin und Yoga-Lehrerin. Bei TRIAS ist von ihr "Mein Yoga-Jahr" erschienen. Eva Hager-Forstenlechner ist Tänzerin und die erste Yoga-Lehrerin, die Medical Yoga unterrichtet.
Inhaltsangabe

Spiraldynamik und Yoga  ein Traumpaar


Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer, Dynamik und Ruhe, Spannung und Entspannung, Atmung und Achtsamkeit, Herausforderung und Routine  all das umfasst Yoga, eines der ältesten und intelligentesten Fitness-Systeme der Welt. Damit ist es heute so aktuell wie zu seiner Entstehung vor mehr als 3000 Jahren.

Bis vor 100 Jahren gingen in unseren Breiten nahezu 100% der Bevölkerung einer beruflichen Tätigkeit nach, die mit Bewegung verbunden war  Bauer, Handwerker, Kutscher, Briefträger. Heute arbeiten über 80% der Menschen in sitzender Position und verbringen einen Großteil ihres Lebens sitzend vor dem Bildschirm im Büro, zu Hause vor dem Fernseher oder unterwegs im Auto. Die Herausforderung für den Körper ist enorm: Statische Haltearbeit stresst die Muskulatur viel mehr als dynamisch-rhythmische Bewegungsarbeit. Verspannungen und Schmerzen sind programmiert. Dabei bestätigen die moderne Neurowissenschaft und die Psychologie den Wert von Bewegung und Achtsamkeit auf ganzer Linie. Bewegung ist essenziell für die Gesundheit  das Risiko von Herz-Kreislauf-Krankheiten, Diabetes, Übergewicht und Krebs lässt sich direkt mit regelmäßiger körperlicher Aktivität verringern. Bewegung ist essenziell für die normale Entwicklung des Kindes, für das Lernen in allen Altersstufen und für den Erhalt der Selbstständigkeit im Alter. Achtsamkeit ist eine viel zu selten genutzte Wunderwaffe gegen Stress, fördert die Persönlichkeitsentwicklung und öffnet das Tor zu Menschlichkeit und spiritueller Entwicklung. Genau hier setzt Yoga an: bei Achtsamkeit in Bewegung.

Medical Yoga  Anleitung für den Körper


Medical Yoga verbindet das jahrtausendealte Wissen der Yogis mit den Erkenntnissen der modernen Medizin. Wie wirkt eine bestimmte Asana, welche anatomischen Strukturen spricht sie konkret an? Jeder Yoga-Praktizierende beginnt den Yoga-Weg mit seinen eigenen individuellen Voraussetzungen  viele wollen raus aus der Gedankenspirale, abschalten, zu sich kommen, andere schmerzt oft der Rücken, das viele Sitzen am Schreibtisch verspannt den Nacken oder es liegt sogar eine handfeste Krankheit am Bewegungsapparat vor. Dann stellt sich die Frage: Aus der Vielzahl der existierenden Yoga-Übungen  welche wähle ich aus? Und wie verändert sie meinen Körper? Was kombiniere ich, damit ich mein Thema, also z. B. Knieschmerzen oder verspannte Schultern, bearbeiten kann? Medical Yoga gibt darauf Antworten.

Aber Yoga ist ein ganzheitlicher Weg, der Schwerpunkt liegt auf der Praxis, dem Erleben. Daher bietet das medizinische Basiswissen nur den theoretischen Hintergrund für die eigene Yoga-Praxis. Es soll den Blick öffnen für neue spannende Körpererfahrungen  auch jenseits der gerade aktuellen Themen und Beschwerden.

Im Medical Yoga geht es darum, die Gesetze der Natur im eigenen Körper nachzuvollziehen und zu erleben. Wer die Prinzipien natürlicher Bewegungsabläufe kennt, bewegt sich mit der Anatomie  und nicht gegen sie. Ein Blick auf die Evolution erweitert das Wissen um die natürlichen Bewegungsabläufe und zeigt: Intelligente, also anatomisch richtige Bewegung ist uns in die Wiege gelegt  wir haben sie nur verlernt. Ein Gespür für diese archaischen Bewegungsprogramme zu entwickeln ist das Ziel. Nur so wird es Ihnen gelingen, die Essenz der Yoga-Übungen zu erfahren. Ohne Blick fürs Ganze bleiben Sie an den technischen Details der Bewegungsausführung kleben. Kurzum: Medical Yoga liefert Ihnen eine Anleitung für den Körper  und nicht tausend Anleitungen für noch mehr Übungen. Medical Yoga zeigt Ihnen das Prinzip, wie Sie anatomisch richtig in die Yoga-Haltung kommen oder wie Sie sich natürlich in den Yoga-Flows bewegen. Dazu nutzt Medical Yoga die Erkenntnisse der Spiraldynamik.

Medical Yoga verbindet jahrtausendealtes Wissen mit Spiraldynamik.

Spiraldynamik  eine intelligente Bewegungslehre


Die Spirale  auch Helix genannt  ist ein Grundbaustein des Universums: Spiralgalaxien, Wirbelwind und Wolkenwirbel, Wasserstrudel und Pflanzenwachstum, Muscheln und Geweihe  Spiralen wohin das Auge schaut. Auch in der menschlichen Anatomie ist die Spirale das Grundprinzip: Muskelfasern, Bindegewebe, Haut  alles besteht aus einfachen oder komplexen Spiralstrukturen. Die Forschergruppe der Spiraldynamik  ein Team von Ärzten, Therapeuten, Bewegungsforschern und Yogalehrern  hat sich in den letzten 20 Jahren intensiv mit der Frage nach dem Bauplan des Menschen beschäftigt: Wie hat die Evolution den menschlichen Körper konzipiert? Und wie hat sich das Spiralprinzip in den verschiedenen Gelenken und Muskeln manifestiert? Dieses Wissen lässt sich in der Yoga-Praxis nutzen: als anatomische Gebrauchsanweisung für präzise Haltung und Bewegungsausführung.

Beispiel Standfestigkeit: Damit der Fuß beim Stehen nicht nach außen kippt, müssen Sie die Großzehe gut am Boden verankern. Hierfür ist ein ganz bestimmter Muskel zuständig, der lange Wadenbeinmuskel: Er zieht spiralig um die Sprunggelenkaußenseite über die Fußsohle zur Großzehe  so entsteht das gesunde Fußlängsgewölbe. Die Spirale setzt sich nach oben hin fort: Indem Sie in der Tiefe der Gesäßmuskulatur den Hüftaußenroller aktivieren, dreht der Oberschenkel tendenziell nach außen, während der Unterschenkel nach innen rotiert. Spiralprinzip pur!

In der Evolution haben sich bestimmte Lebens-, Bewegungs- und Strukturprinzipien durchgesetzt. Dabei hat es die Natur meisterhaft vollbracht, Fortbewegungsmuster und Körperbau in Übereinstimmung zu bringen. Fische beispielsweise bewegen ihre Wirbelsäule nach rechts und links und erzeugen so mithilfe ihrer Schwanzflosse den nötigen Vorwärtsschub. Pferde beugen und strecken ihren Rücken, wenn sie galoppieren. Menschenaffen trotten im Passgang, und wir Menschen tragen die bahnbrechende Innovation einer dreidimensionalen spiraligen Drehfähigkeit in unserer Wirbelsäule. Ein weiterer Clou: Durch den aufrechten G

Inhaltsverzeichnis
Vorwort8
Medical Yoga10
Spiraldynamik und Yoga  ein Traumpaar11
Medical Yoga  Anleitung für den Körper11
Des Glückes Schmied14
Yoga - der heilende Weg zu sich selbst15
Hatha-Yoga - der Körper als Übungsfeld15
Sv¯adhy¯aya - die Selbstanalyse17
Pr¯ana - Lebensenergie im Fluss18
Muhkti- die Befreiung 18
Von der Theorie zur Praxis20
Grenzerfahrungen: die Anschubs-Methode21
Pro 21
2221
So beginnen und beenden 21
2321
Asanas26
Stehen und Liegen27
Baum30
Held36
Dreieck42
Beinstretch48
Glückliches Baby54
Ruhender See60
Stützen und Drehen65
Herabschauender Hund68
Brett74
Krähe80
Läufer gedreht86
Drehsitz92
Krokodil98
Vor- und Rückbeugen103
Yoga-Sequenzen142
Vorbeuge106
Zange112
Pflug118
Kobra124
Kamel130
Königstaube136
Gesundheitliche Aspekte der Asanas157
Yoga im Internet162
Sachwortverzeichnis163