Login
 
Main Data
Author: Friederike Hausmann
Title: Lucrezia Borgia Glanz und Gewalt
Publisher: Verlag C.H.Beck
ISBN/ISSN: 9783406733277
Edition: 1
Price: CHF 18.00
Publication date: 01/01/2019
Content
Category: Biografien
Language: German
Technical Data
Pages: 320
Kopierschutz: Wasserzeichen/DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: ePUB/PDF
Table of contents
'Sie war des eigenen Vaters Frau und Schnur. Des Gatten Mörderin, des Bruders Hur.'
Klabund, Borgia. Roman einer Familie (1931)
Sie gilt als femme fatale der Renaissance, als Giftmörderin, Ehebrecherin und Blutschänderin, die sowohl mit ihrem Vater als auch ihrem Bruder schlief. Doch wer war Lucrezia Borgia wirklich? In ihrem glänzend geschriebenen Buch erzählt Friederike Hausmann das Leben dieser Papsttochter und Renaissancefürstin jenseits der schwarzen Legende der Borgia.
Lucrezia (1480 - 1519) war die uneheliche Tochter des Borgia-Papstes AlexanderVI., der 1492 den Stuhl Petri bestieg. Von ihrem Vater als Figur im Spiel um Macht und Land benutzt und mehrfach verheiratet, verlebte Lucrezia ihre erste Lebenshälfte im Schatten der Tiara. Es waren die Jahre der italienischen Kriege, geprägt von Verwüstung, der Syphilis und einer unübertroffenen kulturellen Prachtentfaltung der italienischen Höfe - ein Zeitalter von Glanz und Gewalt, in deren Zeichen auch das Leben Lucrezias stand. War sie zunächst Spielball der wechselnden Allianzen ihres Vaters, so wurde sie nach dessen Tod im Jahr 1503 als Herzogin von Ferrara zur einzigen Überlebenden des Borgia-Clans.
Friederike Hausmann zeichnet ein einfühlsames Porträt Lucrezias und ihrer Zeit, das die engen Grenzen weiblicher Selbstentfaltung ebenso aufzeigt wie die Spielräume, die sich einer Fürstentochter trotz allem eröffneten.

Friederike Hausmann beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Geschichte Italiens und lebt nach langjährigem Aufenthalt in Italien als Autorin und Übersetzerin in München.
Table of contents
Cover1
Titel2
Zum Buch330
Über die Autorin330
Impressum3
Inhalt4
Mottos6
Annäherung an eine gefährliche Frau8
Im Schatten der Tiara12
Verheiratet und verkauft12
Hochzeit in heiligen Hallen12
Die Kinder des Kardinals20
Eine Kindheit in Rom25
Das Konklave der Nepoten und Familienväter33
Krieg im Paradies auf Erden40
Kinder auf dem Schachbrett der Politik40
Der Einfall der Barbaren52
Der Fluch des Paradieses65
Der Kirchenstaat in Borgia-Hand72
Skandal und infame Verleumdung72
Mord und Rufmord84
Das kurze Glück der Fürstin von Salerno96
Caesar oder nichts107
Die untröstliche Fürstin von Salerno117
Der schwierige Abschied aus dem Gefängnis126
Ein eiskalter Triumph141
Ein neues Leben und die Geister des alten155
Auf schwankendem Grund155
Stolz und Eitelkeit155
Hochzeit im Karneval166
Stadt, Land, Hof172
Die spielerische Seite der Liebe179
Wetterleuchten im Borgia-Staat189
Die Toten des alten und des neuen Lebens193
Statt Caesar einfach nichts193
Glück und Tragödie im Hause Este201
Die dunkle Seite der Liebe210
Ein anderer Papst, der gleiche Krieg224
Kardinäle auf dem Kriegspfad224
Zwischen den Fronten231
Zwei Frauen gegen den Rest der Welt238
Die vielen Gesichter einer Herzogin250
Sümpfe, Landgewinnung und Wasserbüffel250
Wunderglauben, Herrscherpflicht und Weltentsagung258
Leben und Tod, Abschiede und Aufbrüche267
Déjà-vu: die losen Enden der Geschichte281
Dank284
Anhang285
Anmerkungen285
Zeittafel297
Stammtafeln305
Verzeichnis der zitierten Quellen und Literatur309
Bildnachweis315
Personenregister316
Vorsatz vorne320
Vorsatz hinten321
Tafeln322