Login
 
Main Data
Author: Frank Donner, Hagen Lehmann
Title: Einfach mehr Geld Die geheimen Strategien der besten Vermögensverwalter Deutschlands
Publisher: FinanzBuch Verlag
ISBN/ISSN: 9783960925323
Edition: 1
Price: CHF 15.90
Publication date: 01/01/2019
Content
Category: Wirtschaft/Management
Language: German
Technical Data
Pages: 208
Kopierschutz: kein Kopierschutz
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: ePUB
Table of contents
Man wird nicht durch Arbeit reich. Diese Erkenntnis ist kein Geheimnis mehr. Entscheidend ist der Schluss, den man daraus zieht. Und da gibt es keine zwei Meinungen: Man sollte nicht nur selbst arbeiten, sondern auch Geld für sich arbeiten lassen. Denn Geld, das für seinen Besitzer arbeitet, hat einen großen Vorteil gegenüber der eigenen beruflichen Tätigkeit: Es arbeitet rund um die Uhr, wird niemals krank und arbeitet ein Leben lang - oder darüber hinaus. Warum also nicht gleich damit anfangen? Die Frage ist: Was ist die beste Strategie? Die beiden Autoren sind Experten in Sachen Immobilienvermögen. Nun sind sie durch Deutschland, die Schweiz und Liechtenstein gereist, um mehr über Strategien jenseits von Immobilien zu erfahren. Sie haben mit einigen der erfahrensten Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum gesprochen. Herausgekommen ist ein Buch, das zeigt, was es tatsächlich heißt, andere damit zu beauftragen, 'Geld für sich arbeiten zu lassen'. Frank Donner und Hagen Lehmann zeigen nicht nur die smartesten Anlagestrategien, sondern auch die Menschen, die diese erfunden haben und anwenden. Die Autoren merken schnell: So unterschiedlich, wie die Strategien, die man einsetzen kann, um Vermögen zu erhalten und zu mehren, so unterschiedlich sind auch die Menschen, denen sie auf ihrer Reise begegnen. Dieses Buch ist deshalb kein gewöhnlicher Ratgeber zum Thema Geld. Es nimmt die Leser mit auf eine spannende, lohnenswerte Reise, bei der sie viel darüber erfahren, wie Menschen denken, die das Geld anderer Menschen vermehren.

Frank Donner ist Immobilienexperte durch und durch. Der gebürtige Franke begann seine Karriere im Vertrieb einer großen deutschen Versicherungsgesellschaft. Später gründet er seine eigene Vertriebsgesellschaft, die innerhalb kurzer Zeit auf 400 Mitarbeiter anwuchs. Der Fokus seines Unternehmens verschob sich seither schnell auf Immobilien. Anfang des neuen Jahrtausends ging Frank Donner für vier Jahre nach Kalifornien, wo er als Coach große Privatbanken beriet. In dieser Zeit eignete er sich nicht nur den typisch US-amerikanischen Optimismus an, sondern entwickelte auch die Visionen, um seine hoch gesteckten Ziele zu erreichen. Frank Donner leitet nicht einfach nur ein Unternehmen. Er entwickelt Strategien und Konzepte für den Markt von morgen. Hagen Lehmann ist studierter Bankkaufmann mit einer einzigartigen Passion für sein Thema: Immobilien. Nach seinem Abitur startete er mit einer klassischen Bankausbildung und einem Studium. Im Alter von 22 Jahren war er der jüngste Kredit-Kompetenzträger mit Unterschriftsberechtigung der Deutschen Bank Region Ost. Mit 25 bekommt er das Angebot, die Leitung der Geschäftsstelle einer autonomen Filiale der Deutschen Bank zu übernehmen. Doch es kommt anders. Zwei Veränderungen sind der Grund: Er wird Vater. Und er macht sich selbstständig. Hagen Lehmann entwickelt intelligente Finanzierungen, mit denen er jedem Immobilienprojekt einen zusätzlichen Renditekick verpasst und findet Möglichkeiten Geld zu verdienen, wo sie sonst keiner sieht.
Table of contents

Wenn du etwas mit Leichtigkeit angehst, ist das kein Leichtsinn.
Im Gegenteil: Es fällt dir viel leichter, es zu erreichen.

FRANK DONNER

Der Finanzjournalist Matthias von Arnim im Gespräch mit den beiden Buchautoren Frank Donner und Hagen Lehmann, Immoscoring GmbH

MEHR GELD MIT DER ERSTEN
IMMOBILIENVERMÖGENSVER-
WALTUNG DEUTSCHLANDS


Wir, Hagen Lehmann und Frank Donner, haben uns lange überlegt, wie wir uns selbst und unsere Arbeit hier präsentieren. Es ist schließlich ein Interview-Buch. Wir stellen die Personen und ihre Strategien der Geldanlage im persönlichen Gespräch vor. Das wollten wir auch mit uns, unseren Ideen und unserer Philosophie tun. Doch wie interviewt man sich selbst? Ist das guter Stil? Wer steuert welche Aspekte bei? Wer stellt die Fragen? Macht man das überhaupt? Wir kamen zu dem Schluss: Nein, man interviewt sich nicht selbst. Man lässt das einen Profi machen. So kamen wir auf die Idee, uns selbst interviewen zu lassen. Unsere Wahl fiel sehr schnell auf Matthias von Arnim, einem renommierten Wirtschaftsjournalisten aus dem Rheinland, der in der Vergangenheit leitender Redakteur bei namenhaften Finanzverlagen war und heute als freier Journalist arbeitet. Durch seine Tätigkeit als Moderator auf den großen nationalen Finanzmessen und Tagungen von Vermögensverwaltern passte er nicht nur fachlich, sondern vor allem auch menschlich hervorragend zu diesem sehr persönlichen Teil des Buches. So freuten wir uns sehr, ein ohnehin längst ausstehendes Treffen mit diesem Interview verbinden zu können.

Wir luden Matthias von Arnim nach Leipzig ein. Es entwickelte sich ein spannendes Gespräch, in dem wir nicht nur unsere Sicht der Dinge erzählten, sondern bei der Gelegenheit auch gleich wieder etwas über uns selbst erfuhren. Zum Beispiel, dass unsere Rollenaufteilung im Gespräch auch etwas über unsere Zusammenarbeit verrät. Wir ergänzen uns. Schon als wir uns vor etlichen Jahren kennen lernten, haben wir schnell gemerkt, dass wir als Menschen zwar sehr unterschiedlich sind, doch als Team sind wir unschlagbar.

Unsere Gedanken und Vorgehensweisen passen zueinander. Und das Thema Immobilieninvestment bedeutet für uns beide mehr als Steine und Geld. Wir teilen die Leidenschaft, den wahren Wert von Immobilien zu erkennen. Wir ärgern uns, wenn etwas nicht perfekt ist. Und wir können uns unendlich freuen, wenn ein Projekt gelingt. Aus dieser Gemeinsamkeit haben wir eine Geschäftspartnerschaft gemacht  und nun dieses Buch.

Das Interview


Als wir uns zu unserem Interviewtermin mit Matthias von Arnim in unserem Büro zusammensetzen, ist es Sommer. Durch die Glastür blicken wir ins Großraumbüro und verlieren uns bei dem regen Treiben unserer Mitarbeiter in Gedanken an die bevorstehenden Monate. Wir haben uns auf die kommende Zeit sehr gefreut, wohl wissend, dass Sie Unvorhergesehenes mit sich bringen wird. Wer allerdings im Immobiliengeschäft ist und Verantwortung für Menschen und Projekte trägt, lernt schnell, dass das Unvorhergesehene zum Alltäglichen gehört. Nicht selten merkt man das schon beim ersten Immobilienkauf. Heute geben wir ausnahmsweise die Kontrolle ab und lassen uns von den Fragen von Matthias von Arnim inspirieren. Es ist nicht alltäglich für uns, das Zepter aus der Hand zu geben, doch a