Login
 
Hauptdaten
Autor: Chris Rupp, Stefan Queins, die SOPHISTen
Titel: UML 2 glasklar Praxiswissen für die UML-Modellierung
Verlag: Carl Hanser Fachbuchverlag
ISBN/ISSN: 9783446431973
Auflage: 1
Preis : CHF 29.00
Erscheinungsdatum:
Inhalt
Kategorie: Informatik, EDV Buch
Sprache: German
Technische Daten
Seiten: 596
Kopierschutz: Wasserzeichen/DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Inhaltsangabe
UML 2 GLASKLAR //
- Viele Tipps und praktische Unterstützung für den richtigen Einsatz der UML 2.4 in Projekten.
- Neu in der 4. Auflage: Ein ausführliches Kapitel zur Anwendung der UML 2.4 in der Analysephase als Vorbereitung zum CPRE Advanced Level Modeling.
- Mit einem Vorwort von Chris Kobryn
- Weiterführende und aktuelle Informationen auf www.uml-glasklar.com
In diesem Buch lernen Sie die UML auf dem aktuellsten Stand kennen. Hier finden Sie alle Diagramme der UML ausführlich beschrieben und erfahren, wie Sie sie in Ihrem Projekt richtig anwenden. Zahlreiche Tipps, Tricks und anschauliche Beispiele helfen Ihnen dabei.
Als UML-Neuling erhalten Sie eine schrittweise Einführung in die Basiselemente, als erfahrener UML-Anwender können Sie die übersichtliche Darstellung der Notationsmittel der UML 2 als Nachschlagewerk nutzen. Wer sich auf die Prüfung zum Certified Professional für Requirements Engineering - Advanced Level Requirements Modeling des IREB e. V. vorbereiten will, erfährt hier, welche Teile der UML für ihn relevant sind.
Folgende Fragen werden u.a. beantwortet:
- Welche Diagramme gibt es in der UML?
- Aus welchen Elementen bestehen die Diagramme?
- Worauf sollte ich bei der Modellierung mit einem bestimmten Diagramm achten?
- Wie kann ich die UML an meine Projektbedürfnisse anpassen?
- Wie werden die wichtigsten Diagramme im Programmcode abgebildet?
- Was benötige ich wirklich von der UML?
AUS DEM INHALT: Einführung: Grundkonzepte und -elemente der UML - Analyse mit der UML - Die UML in der Realisierung; Strukturdiagramme: Klassendiagramm - Paketdiagramm - Objektdiagramm - Kompositionsstrukturdiagramm - Komponentendiagramm - Verteilungsdiagramm; Verhaltensmodellierung: Use-Case-Diagramm - Aktivitätsdiagramm - Zustandsautomat - Sequenzdiagramm - Kommunikationsdiagramm - Timing-Diagramm - Interaktionsübersichtsdiagramm; Weiterführendes: Tailoring - UML 2 Profile - SysML
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Vorwort14
Einleitung16
Liebe Leserin, lieber Leser,16
Wer dieses Buch aus welchem Grund lesen sollte18
Ihre Meinung ist uns sehr wichtig19
Danksagungen19
Die Autoren20
Teil I: Einführung22
1UML?2  Rückblick, Nabelschau und Ausblick24
1.1? Was ist die UML ...25
1.2? ... und was will sie nicht sein?25
1.3? Entwicklungsgeschichtliches zur UML26
1.4? Diagrammsprachen der UML?228
2 Vorgehensempfehlungen30
2.1? Wissen explizieren31
2.2? Vorgehenstipps aus der UML-Praxis31
3Grundkonzepte und -elemente der UML34
3.1? Grundkonzepte der UML35
3.1.1? Repräsentation von UML-Elementen35
3.1.2? Diagramm, Diagrammtyp 35
3635
3.2? Grundelemente der UML42
3.2.1? Modell42
3.2.2? Kommentar43
3.2.3? Ausdruck44
3.2.4? Randbedingung45
3.2.5? Classifier46
3.2.6? Datentyp47
3.2.7? Primitiver Typ49
3.2.8? Aufzählungstyp50
3.2.9? Literal51
3.2.10? UML-Schlüsselwörter52
3.3? Strukturierung der Sprache UML?253
3.3.1? Einteilung in Language Units53
3.3.2? Einteilung in Compliance Levels53
3.4? Freiheitsgrade in der UML55
3.4.1? Semantic Variation Points55
3.4.2? Presentation Options55
3.5? Die 4-Schichten-Architektur56
3.5.1? M 0  Die Laufzeitschicht56
3.5.2? M 1  Die Modellschicht56
3.5.3? M 2  Die Metamodellschicht58
3.5.4? M 3  Die Meta-Metamodellschicht58
4Analyse mit der UML60
4.1? Einführung61
4.1.1? Notwendige Festlegungen61
4.1.2? Das Beispiel Zugtürsystem63
4.2? Aufgaben der Analyse65
4.3? Definieren der Systemgrenzen66
4.4? Beschreiben der Funktionalitäten68
4.4.1? Use-Cases identifizieren68
4.4.2? Use-Cases verfeinern69
4.5? Zustandsautomaten in der Analyse75
4.6? Das Begriffsmodell76
4.7? Verbindung zu natürlich-sprachlichen Anforderungen77
4.8? Ausgewählte Modellierungsszenarien79
4.8.1? Aufgaben von Systemschnittstellen81
4.8.2? Modellierung der Use-Case-Auslöser84
4.8.3? Modellierung von Interaktionen in Dialogen86
4.8.4? Modellierung einer SOA89
4.8.5? Weitere Tipps zur Modellierung von Anforderungen93
5Die UML in der Realisierung98
5.1? Systemarchitektur99
5.1.1? Aufgaben99
5.1.2? Zerlegen des Systems100
5.1.3? Verteilen der Verantwortlichkeiten102
5.1.4? Beschreiben der Schnittstellen103
5.1.5? Weitere Aspekte der Systemarchitektur106
5.2? Softwareanalyse110
5.2.1? Aufgaben110
5.2.2? Beschreibung der Funktionalitäten112
5.2.3? Detaillierte Modellierung des Verhaltens113
5.2.4? Weitere Aspekte im Vergleich zur Systemanalyse113
5.3? Softwarearchitektur114
5.3.1? Aufgaben114
5.3.2? Die Dekompositionssicht114
5.3.3? Die Kompositionssicht118
5.3.4? Weitere Aspekte der Softwarearchitektur119
5.4? Feindesign120
5.4.1? Aufgaben120
<