Login
 
Hauptdaten
Autor: Bernadette Kneidinger
Titel: Facebook und Co. Eine soziologische Analyse von Interaktionsformen in Online Social Networks
Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
ISBN/ISSN: 9783531924557
Auflage: 1
Preis : CHF 19.10
Erscheinungsdatum:
Inhalt
Kategorie: Sozialwissenschaften
Sprache: German
Technische Daten
Seiten: 150
Kopierschutz: DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Inhaltsangabe
Soziale Netzwerke spielen heute eine zentrale Rolle im gesellschaftlichen Leben. Ihre Bedeutung steigt in virtuellen Welten noch mehr. Die Studie von Bernadette Kneidinger knüpft an die aktuelle Diskussion über Netzwerke in Internetgeme- schaften an. Sie untersucht, was soziale Netzwerke für soziale Beziehungen und Bindungen bedeuten. Wie dicht sind sie? Ähneln sie sozialen Gruppen, etwa Freundschaftsgruppen, in denen man private Sorgen teilt und gemeinsame Ak- vitäten unternimmt? Sind solche Netzwerke eigentlich soziales Kapital, ein V- mögen also, das wir gewinnbringend in unserem Alltag nutzen können? Diese Fragen stellen sich in der Studie über Kommunikation in Internet Communities. Sie werden exemplarisch in der Nutzung des Programms Facebook analysiert. Kommunikation in sozialen Netzwerken im Internet ist nicht leicht zu m- sen. Es ist ein Verdienst der Arbeit hier offen Schwierigkeiten aber auch M- lichkeiten der wissenschaftlich empirischen Erfassung von Kommunikation in Internet Communities darzulegen. Die Methode und ihre Anwendung erlauben durchaus Verallgemeinerungen. Kneidinger kann als Resümee festhalten, wie Facebook die Kommunikation mit bereits bekannten Personen fördert und erweitert. Virtuelle Gemeinschaften weisen - so ein Ergebnis ihrer Arbeit - durchaus starke Bindungen auf. Motive der Nutzung können unterschieden werden, die auch die Integration in Ne- werke bestimmen. Wie dies im Detail vor sich geht und aussieht zeigt die Studie.

Bernadette Kneidinger beschäftigt sich als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien mit den Forschungsschwerpunkten Online-Kommunikation und nationale Identitätskonstruktion.
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort7
Vorwort8
Inhaltsverzeichnis10
Tabellen- und Abbildungsverzeichnis13
1. Einleitung14
2. Soziale Netzwerke16
2.1. Die Bedeutung sozialer Netzwerke16
2.2. Die Stärke sozialer Beziehungen17
2.2.1. Die Formen sozialer Beziehungen17
2.3. Studienergebnisse zu sozialen Bindungsformen19
3. Sozialkapital21
3.1. Was versteht man unter Sozialkapital?21
3.2. Formen des Sozialkapitals22
3.2.1. Starke vs. schwache Beziehungen23
3.2.2. Vermittlung von Sozialkapital26
3.3. Physische und psychische Auswirkungen des Sozialkapitals27
3.4. Die Messung von Sozialkapital29
3.5. Sozialkapital und Online Social Networks31
3.5.1. Die Messung von Sozialkapital in Online Social Networks33
4. Virtuelle Realitäten  Online Communities36
4.1. Virtuelle Realitäten vs. Real Life39
4.2. Netzwerke im virtuellen Raum43
4.3. Was sind Online Social Networks?44
4.3.1. Die Funktionen von Online Social Networks45
4.3.2. Nutzertypologie im Social Web47
4.3.3. Auswirkungen virtueller Vergemeinschaftung auf reale Netzwerke49
4.3.4. Von der Gemeinschaft zum 49
4.3.4. Von der Gemeinschaft zum 49
5049
4.3.5. Die Qualität von Online-Beziehungen52
4.4. Facebook  Siegeszug eines Online Social Network54
4.4.1. Daten und Fakten zu Facebook54
4.4.2. Funktionen von Facebook55
4.4.3. Durchschnittliche Nutzungsweisen von Facebook56
5. Das Forschungsprojekt57
5.1. Zentrales Forschungsinteresse57
5.1.1. Forschungsfragen und Hypothesen57
5.2. Methodologie62
5.3. Abzufragende Aspekte64
5.4. Der Untersuchungszeitraum68
5.5. Die Datengrundlage69
5.6. Gewichtung der Datengrundlage69
6. Ergebnisse72
6.1. Intensität der Facebook-Nutzung72
6.1.1. Soziodemographische Einflussfaktoren auf die Nutzungsintensität74
6.1.2. Der Einfluss der Nutzungsintensität und Mitgliedsdauer aufNetzwerkgröße75
6.2. Die Bedeutung von Online-Bekanntschaften76
6.3. Nutzung der Kommunikationstools von Facebook77
6.4. Stellenwert der Facebook-Nutzung82
6.5. Die Motive der Facebook Nutzung85
6.6. Interaktionsmuster mit weak ties vs. strong ties91
6.6.1. Kontaktort von weak vs. strong ties93
6.6.2. Bindungsstärke weak vs. strong ties94
6.6.3. Facebook-Aktivität der Bezugsperson95
6.6.4. Kommunikationskanäle zur Interaktion96
6.6.5. Zusammenfassung weak ties vs. strong ties101
6.6.6. Beantwortung der Forschungsfragen102
6.7. Nutzungsauswirkungen von Facebook103
6.7.1. Veränderungen des Kommunikationsverhaltens103
6.7.2. Veränderungen sozialer Beziehungen105
6.8. Soziale Bindungsformen im Spannungsfeld Online- vs. Offline Kontakte107
6.9. Auswirkungen der Nutzungsintensität auf Interaktionsstrukturen109
6.10. Auswirkungen psycho-sozialer Eigenschaften111
6.10.1. Persönlichkeitsmerkmale und Interaktionsgewohnheiten112
6.10.2. Big Five und Freundeszahl115
6.10.3. Charakterdimensionen und Eignungseinschätzung117
6.10.4. Charakterdimensionen und Nutzungsintensität119
6.10.5. Charakterdimensionen und Mitgliedsdauer120
7. Resümee121
8. Literatur128
9. Anhang134