Login
 
Main Data
Editor: Peter Tremp, Balthasar Eugster
Title: Klassiker der Hochschuldidaktik? Kartografie einer Landschaft
Publisher: Springer VS
ISBN/ISSN: 9783658281243
Edition: 1
Price: CHF 38.20
Publication date: 01/01/2020
Content
Category: Adult education
Language: German
Technical Data
Pages: 299
Kopierschutz: DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Table of contents

Gibt es Klassiker der Hochschuldidaktik? Die Publikation präsentiert beispielhaft ausgewählte Texte und Theoriekontexte, die wichtige Anregungen für die Entwicklung der Hochschuldidaktik bereithalten, und diskutiert die Bedeutung von Klassikern für das Selbstverständnis einer wissenschaftlichen Disziplin und für die akademische Sozialisation.


Der Inhalt

Weshalb Klassiker? • Anregungen aus verwandten Disziplinen • Erkundungen im hochschuldidaktischen Gelände


Die Herausgeber

Dr. Peter Tremp ist Professor für Bildungswissenschaften und Leiter des Zentrums für Hochschuldidaktik an der Pädagogischen Hochschule Luzern.

Balthasar Eugster ist stellvertretender Leiter der Abteilung Hochschuldidaktik an der Universität Zürich.


 



Dr. Peter Tremp ist Professor für Bildungswissenschaften und Leiter des Zentrums für Hochschuldidaktik an der Pädagogischen Hochschule Luzern.

Balthasar Eugster ist stellvertretender Leiter der Abteilung Hochschuldidaktik an der Universität Zürich.



Table of contents
Inhaltsverzeichnis6
Herausgeber- und Autorenverzeichnis9
Klassiker erörtern  Hochschuldidaktik kartografieren. Einleitung11
1Zur Begrifflichkeit12
2Wie wird die Frage gestellt?12
3Signature concepts13
4Suchrichtungen14
5Sind Klassiker ein männliches, veraltetes Konzept?16
6Zum Aufbau des Buches17
7Dank18
Literatur19
Teil I Weshalb Klassiker?20
Klassiker  Kanon  Disziplin. Die Konstruktion von Klassischem22
Zusammenfassung22
1Perspektiven und Perspektivierungen23
2Horizontlinien einer wissenskritischen Theorie des Klassischen und der Klassiker25
3Das Klassische und der Kanon des wissenschaftlichen Wissens29
4Das Klassische und die Disziplinierung der Wissenschaft33
5Die Hochschuldidaktik und ihr Klassisches36
Literatur38
Klassiker der Hochschuldidaktik als disziplinäre Orientierung für ein interdisziplinäres Arbeitsfeld41
Zusammenfassung41
1Hochschuldidaktik im Aufwind  Klassiker im Kontext42
2Zur Funktion von Klassikern für die Hochschuldidaktik43
3Produktion, Rezeption und Zielgruppen von Klassikern45
4Ein Abschluss-Plädoyer für eine Klassiker-Diskussion in der Hochschuldidaktik47
Literatur49
Wie und wozu hochschuldidaktische Klassiker namhaft machen  oder: Die Frage nach der Frage, auf die Klassiker der Hochschuldidaktik die Antwort ist50
Zusammenfassung50
1Klassiker namhaft machen51
2Wozu Klassiker?52
Klassiker als Status52
Klassiker als Status55
3Klassiker identifizieren und selektieren59
Zeitenthobenheit60
Räumliche und zeitliche Begrenzung61
Verhältnis zum Feld63
Werkcharakter65
Auswahlmodi66
4Fazit: Klassiker als frag(e)würdige Antwort68
Literatur70
Sinn und Nutzen einer kritisch historiografischen Perspektive auf Klassiker der Hochschuldidaktik73
Zusammenfassung73
1Hochschuldidaktik und Geschichtsbewusstsein73
2Methodologische Zugänge zur Geschichte der Hochschuldidaktik78
3Ausklang83
Literatur85
Klassiker als Zugang zur Wissenschaft: Eine Einladung zur Beteiligung89
Zusammenfassung89
1Didaktische Zugänge zur Wissenschaftssozialisation90
2Klassiker als anregender Ausgangspunkt94
3Einstiege in die Hochschuldidaktik100
Literatur103
Teil II Verwandtschaftliche Anregungen106
Wissenschaftsdidaktik als praktische Theorie. Aristoteles Begriff einer Grundrisswissenschaft als Modell für die Hochschuldidaktik109
Zusammenfassung109
1Ist Hochschuldidaktik eine Wissenschaft?110
2Hochschullehre ist Praxis (These 1)113
3Hochschuldidaktik ist Didaktik der Wissenschaft (These 2)116
4Hochschuldidaktik ist systematische Reflexion der Wissenschaft (These 3)118
5Hochschuldidaktik als Grundrisswissenschaft (These 4)120
6Die Klugheit (phronesis) (These 5)123
7Die Rolle der Klassiker125
Literatur127
Hochschuldidaktik pragmatistisch denken. Potenziale von John Deweys Bildungstheorie128
Zusammenfassung128
1Leben und Werk John Deweys130
2Zur Rezeption Deweys in der Pädagogik131
3Deweys erziehungsphilosophische Schriften  eine Essenz133
Demokratie und Erziehung (1916)134
Wie wir denken (1910)136
4Potenziale für die Hochschuldidaktik137
5Schluss141
Literatur142
Bildungsprozesse in der Wissenschaft. Gaston Bachelards fein gewirkte Pädagogik145
Zusammenfassung145
1Von der Begierde übers Begreifen zum Begriff148
2Rationalismus als Überwindung des Realismus150
3Wissenschaft als Überschreiten persönlicher Erfahrungen153
4Fein gewirkte Pädagogik154
Literatur157
This is not a book to be read and reacted to. Malcolm Shepard Knowles Self-directed Learning als Wegweiser für hochschulisches Lehren und Lernen159
Zusammenfassung159
1Die Person160
2Das Konzept des Facilitator of Learning160
3Self-directed Learning als proaktives, kollaboratives Lernen162
4Rollen und Selbstverständnis von Facilitator*innen164
5Lernressourcen als Grundlage für selbstgesteuertes Lernen165
6Einordnung in aktuelle Konzepte des Lehrens und Lernens169
7Ableitungen für die Hochschuldidaktik170
Literatur172
Allgemeinbildung und kritisch-konstruktive Didaktik an der Hochschule? Wolfgang Klafkis Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik174
Zusammenfassung174
1Einführung175
2Allgemeinbildung und Curriculum-Gestaltung177
3Schlüsselprobleme und die Nachhaltigkeitsziele179
4Kategoriale Bildung und Kompetenzorientierung181
5Wissenschaftsorientierung und Forschendes Lernen183
6Kritisch-konstruktive Didaktik und Wissenschaftskritik185
7Klafki in der Diskussion187
8Klafkis Werk und die Hochschuldidaktik189
Schlüsselproblemorientierung189
Gemeinwohlorientierung189
Wissenschaftsorientierung190
Bildungsorientierung190
Inhaltsorientierung191
9Fazit191
Literatur192
Grundprinzipien der legitimen peripheren Teilhabe im hochschuldidaktischen Diskurs. Lave 192
195192
Zusammenfassung195
1Einführung in Lave und Wengers Idee des situierten Lernens196
2Zentrale Idee des legitimen peripheren Lernens197
Fallbeispiele situierten Lernens200
Die Grundprinzipien situierten Lernens202
3Legitime periphere Beteiligung als Gegenstände des hochschuldidaktischen Diskurses204
Beteiligung an wissenschaftlicher Praxis, beruflicher Praxis oder hochschulischer Bildungspraxis?204
Periphere Beteiligung an wissenschaftlicher Praxis207
Wer h