Login
 
Main Data
Author: Dennis Schwerdel
Title: Eine flexible Architektur für verteilte Netzwerktestbeds Genehmigte Dissertation
Publisher: Books on Demand
ISBN/ISSN: 9783750485457
Edition: 1
Price: CHF 33.40
Publication date: 01/01/2020
Content
Category: Informatik, EDV Buch
Language: German
Technical Data
Pages: 276
Kopierschutz: Wasserzeichen
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: ePUB
Table of contents
Die Zielsetzung dieser Arbeit ist es, eine generische und flexible Architektur für verteilte Testbeds im Bereich der Netzwerkforschung zu schaffen, die unter den Rahmenbedingungen einer stark verteilten Infrastruktur mit mehreren Anbietern und zahlreichen Nutzern und heterogenen Ressourcen unter Einsatz von verschiedenen Technologien u. a. zur Virtualisierung eine hohe Effizienz bei der Nutzung dieser Ressourcen erreicht und ihre Nutzer bei der Durchführung ihrer Experimente unterstützt und ihnen einen hohen Mehrwert bietet.

Dennis Schwerdel hat sein Studium der Informatik an der TU Kaiserslautern 2008 mit Diplom abgeschlossen. Von 2009 bis 2017 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Kaiserslautern bei der AG Integrierte Kommunikationssysteme von Professor Dr. Müller sowie am Regionalen Hochschulrechenzentrum. In dieser Zeit hat Herr Schwerdel an zahlreichen Forschungsprojekten mitgewirkt. Unter anderem hat er in einem deutschlandweiten Forschungsprojekt im Bereich Future Internet mitgewirkt und neben einem Forschungsthema zur Architektur des Internets die technische Leitung der Experimentalumgebung des Projektes übernommen. In dieser Stellung hat Herr Schwerdel seine Forschungsrichtung zu Netzwerktestbeds gewechselt und für das Projekt ein neuartiges Testbed entwickelt.
Table of contents

Kapitel 1


Einführung

1.1 Motivation

Das Internet ist für die moderne Lebensweise essenziell wichtig. Während das Internet am Anfang der 90er Jahre nur wenigen Menschen ein Begriff war und damals im alltäglichen Leben praktisch keine Rolle spielte, so ist nicht einmal 30 Jahre später das Internet aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Heutzutage nutzen in Europa 85 % der Bevölkerung das Internet [ITU17]; die Nutzungsrate bei Deutschen unter 50 Jahren beträgt über 95 % [MBM+15]. Weltweit nutzt etwa die Hälfte der Weltbevölkerung das Internet und der Anteil steigt, insbesondere auch in Entwicklungsländern, weiterhin stark an.

Das Internet hat innerhalb weniger Jahre verschiedene Bereiche des Alltags radikal verändert. Soziale Netzwerke und Messagingdienste verändern die Art, wie Menschen kommunizieren. Wissensdatenbanken wie Wikipedia verschaffen Menschen weltweit kostenlosen Zugang zu Wissen aller Art. Onlinemedien und Nachrichtendienste wie Twitter beeinflussen, welche Informationen wir erhalten und wie wir diese konsumieren. Onlineshopping verändert die Art wie wir Produkte auswählen und kaufen und ermöglicht es Unternehmen, völlig neue Märkte zu erschließen und neuartige Produkte zu vertreiben. Die Geschwindigkeit und Stärke, mit der das Internet unsere Gesellschaft verändert, ist atemberaubend und übertrifft selbst Meilensteine der Menschheitsgeschichte wie die Erfindung des Buchd