Login
 
Main Data
Editor: Arnd-Michael Nohl
Title: Rekonstruktive Erziehungsforschung
Publisher: Springer VS
ISBN/ISSN: 9783658281267
Edition: 1
Price: CHF 38.20
Publication date: 01/01/2020
Content
Category: Pädagogik
Language: German
Technical Data
Pages: 265
Kopierschutz: DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Table of contents

Das Buch rückt Erziehung wieder in den Fokus der Erziehungswissenschaft und macht es der empirisch-rekonstruktiven Forschung zugänglich. Erziehung lässt sich aus verschiedenen Perspektiven untersuchen: von Seiten der Erziehenden wie auch der Erzogenen, und als Interaktion zwischen beiden Seiten, die zudem gesellschaftlich, etwa durch öffentliche Diskurse, kontextuiert ist. Die Beiträge des Bandes zeigen erstmals unterschiedliche, methodologisch fundierte Ansätze und Möglichkeiten auf, Erziehung so in den Griff zu bekommen, dass dieser pädagogische Grundprozess theoretisch gehaltvoll reflektiert und zugleich empirisch rekonstruiert werden kann.





Dr. Arnd-Michael Nohl ist Professor für Erziehungswissenschaft an der Helmut Schmidt Universität Hamburg


Table of contents
Inhalt6
Autorinnen und Autoren8
1Einleitung: Rekonstruktive Erziehungsforschung11
Zu den einzelnen Beiträgen17
Dank21
Literaturangaben21
2 Von lahmender Paradigmenentwicklung, neuen Modellannahmen und fallbezogenen Einsichten der Werteerziehung. Theoretische Inspirationen, empirischeRekonstruktionen24
1 Eröffnende Problemanzeigen25
2 Lahmende Paradigmenentwicklung27
3 Neue Modellannahmen29
3.1 Werteerziehung als Abbildung von Geltungsansprüchen auf die Zeit30
3.2 Familiengeschichtliche Erzählungen32
4 Fallbezogene Einsichten33
4.1 Jutta Schäfer und ihre Enkelin Dina34
4.2 Über Regeln36
5 Abschließende Überlegungen39
5.1 Figurationen und Valenzen39
5.2 Dina und ihr Vater40
Literatur43
3Perspektiven qualitativer Forschung zu Erziehung und Familienerziehung47
1 Einleitung48
2 Familie und verantwortete Elternschaft49
3 Erziehung als inten