Login
 
Main Data
Editor: Claudia Scheid, Thomas Wenzl
Title: Wieviel Wissenschaft braucht die Lehrerbildung? Zum Stellenwert von Wissenschaftlichkeit im Lehramtsstudium
Publisher: Springer VS
ISBN/ISSN: 9783658232443
Edition: 1
Price: CHF 38.20
Publication date: 01/01/2019
Content
Category: Pädagogik
Language: German
Technical Data
Pages: 265
Kopierschutz: DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Table of contents

Der Band stellt Beiträge zusammen, die die Bedeutung einer genuin wissenschaftlichen Ausbildungsphase in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung hervorheben, und steht damit quer zum aktuell allgegenwärtigen 'Ruf nach mehr Praxis'. Die Forderung nach mehr Wissenschaftlichkeit bietet dabei interessante Einblicke in einen wieder neuen Diskurs um die Spannung zwischen berufspraktischen Orientierungen und wissenschaftlichen Ansprüchen im Lehramtsstudium.

Der Inhalt
Fachdidaktische und bildungstheoretische Perspektiven • Zum Verhältnis von Studium und schulpraktischen Studien • Zur Bedeutung des Studiums aus professions- und hochschultheoretischer Sicht 

Die Herausgeber
Dr. Claudia Scheid ist Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Bern.
Dr. Thomas Wenzl ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Leibniz Universität Hannover.



Dr. Claudia Scheid ist Professorin an der Pädagogischen Hochschule Bern.

Dr. Thomas Wenzl ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Leibniz Universität Hannover.

 


Table of contents
Vorwort5
Inhaltsverzeichnis15
Herausgeber- und Autorenverzeichnis17
Teil I Fachdidaktische und bildungstheoretische Perspektiven19
Rechtschreiben lernen  eine Frage der Praxis?20
Zusammenfassung20
1Schrift und Orthographie und ihre gesellschaftliche Deutung21
2Reproduktion und Funktionalisierung gesellschaftlicher Deutungsmuster in der Didaktik  am Beispiel Lesen durch Schreiben23
3Ein Streit um Kaisers Bart26
4Linguistische Schrifttheorie26
5Pädagogik contra Linguistik29
6Fazit31
Literatur33
Zum Stellenwert der Wissenschaft im Studium zukünftiger Lehrkräfte des islamischen Religionsunterrichts36
Zusammenfassung36
1Einleitung36
2Zur islamischen Theologie38
3Probleme einer Reform des Islam40
4Weitere zentrale Fragen42
5Islamische Religionspädagogik44
6Das Lehramtsstudium für den islamischen Religionsunterricht48
7Fazit50
Literatur51
Die wundersame fachliche Entkernung der Lehrerausbildung und ihre Folgen54
Zusammenfassung54
1Einleitung55
2Die Lehrerbildung bis zur Jahrtausendwende56
3Die Büchse der Pandora  die Lehrerausbildung nach PISA und Bologna57
4Vom allmählichen Verschwinden des Faches aus der Lehrerbildung59
5Auf dem Weg zum Einheitslehrer  weitere Entfachlichung vorprogrammiert63
6Wenn schon kein Fach, dann Gesinnung64
7Mit Leib und Seele  das wundersame Verschwinden der Fachstrukturen aus Profilen und Fächerverbünden65
8Die fragwürdige Umwandlung einer Bildungsanstalt in ein Kompetenzzentrum68
Literatur68
Lernen und Forschen. Von falschen Einebnungen ihrer Differenz und von ihrer Strukturhomologie69
Zusammenfassung69
1Wie viel Wissenschaft braucht das Lehramtsstudium?70
2Wie unterrichtliche Vermittlung praktisch auf Methoden der Wissensgewinnung und der Geltungsprüfung des Wissens, mithin auf Wissenschaft verweist71
2.1Lernen als (vermeintliches) Entdecken71
2.1.1 Didaktik für Entdecker71
2.1.2 Was es zu entdecken gäbe72
2.1.3 Didaktik für Schüler, die keine Entdeckungen machen und denen auch nicht zu einem tatsächlichen Entdecken verholfen wird74
2.2Lernen als (vermeintliches) Systematisieren76
2.2.1 Die Schüler als Biologen (in spe)76
2.2.2 Zu Ordnendes, Ordnen und der Ordnungsdrang der Biologen77
2.2.3 Ordnen als Lösung eines praktischen Problems vs. die wissenschaftlich gültige Ordnung79
2.3Von der praktischen Überhöhung des Lernens und der Lernenden zuungunsten der Sache und deren Erkenntnis81
3Zur systematischen Bestimmung des Verhältnisses von unterrichtlichem Lernen und Forschen82
4Konsequenzen für das Unterrichten als Aufgabe von Lehrpersonen84
5Konsequenzen für die universitäre Lehrerbildung88
Literatur89
Teil II Zum Verhältnis von Studium und schulpraktischen Studien92
Wissenschaft und Weltoffenheit. Wider den Unsinn der praxisbornierten Lehrerausbildung93
Zusammenfassung93
1Einleitung94
2Schließung und Kontinuität in der Lehrerbiografie94
3Affinität von Schule und Hochschule98
4Praxisorientierung als Praxisferne102
5Defizit der Wissenschaftlichkeit105
6Wissenschaftlichkeit als Unterbrechung109
6.1Radikaler Perspektivwechsel110
6.2Integrierte Studiengänge114
6.3Organisierte Anschlüsse117
Literatur119
Wissen ist Macht: Ein Plädoyer für ein wissenschaftliches Lehramtsstudium123
Zusammenfassung123
1Einleitung123
2Praxis ist nicht alles124
3Lehrerpersönlichkeit  ein problematischer Begriff126
4Wissen als wichtige Grundlage für erfolgreiches Lehrerhandeln128
4.1Professionswissen als wesentlicher Teil professioneller Lehrerkompetenz129
4.2Weitere Aspekte der Lehrerprofessionalität nach Baumert und Kunter (2006)131
4.3Ausgewählte empirische Belege für die Bedeutsamkeit des Wissens im Studium132
5Verzahnung zwischen wissenschaftlichem Studium und Praxisbezug134
6Fazit135
Literatur136
Wissenschaftlichkeit in der beruf