Login
 
Main Data
Author: Hans Joachim Fuchs, Jörg Kammerer, Ina Melanie Rehn, Xiaoli Ma
Editor: Hans Joachim Fuchs
Title: Piraten, Fälscher und Kopierer Strategien und Instrumente zum Schutz geistigen Eigentums in der Volksrepublik China
Publisher: Gabler Verlag
ISBN/ISSN: 9783834991072
Edition: 1
Price: CHF 50.50
Publication date: 01/01/2007
Content
Category: Recht/Jurisprudenz
Language: German
Technical Data
Pages: 346
Kopierschutz: DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Table of contents
Das Buch zeigt wirksame Strategien für Unternehmen aller Branchen auf, mit denen sie sich in China vor Produktfälschungen und Markenkopien schützen können.

Dr. Hans Joachim Fuchs ist Geschäftsführer von CHINABRAND Consulting Limited.

Table of contents
6. Chinas Kampf gegen Fälscher (S. 89-90)

Planierwalzen, die auf der Straße einige Tausend CD-Raubkopien zermalmen, Plagiate von Markenbekleidung, die öffentlich in Flammen aufgehen oder Flaschen mit gefälschtem Mineralwasser, die vor aller Augen zerschlagen werden  Chinas spektakuläre Demonstrationen von Maßnahmen gegen die Produkt- und Markenpiraten im Lande sind alles andere als Täuschungsmanöver oder Propagandafeldzüge, mit denen kritische Stimmen im Westen beruhigt werden sollen. Die Zentralregierung der Volksrepublik China meint es mit ihrem offensichtlichen Kampf gegen das Counterfeiting ernst und kämpft mit immer härteren Bandagen gegen Piraten, Fälscher und Kopierer. Die in den USA und Europa immer wieder geäußerte Behauptung, die Attacken chinesischer Behörden gegen die Plagiatoren hätten nur eine Alibifunktion, ist schlicht falsch. China spielt bei seinem Kampf gegen die Produkt- und Markenpiraten kein doppeltes Spiel. Es gibt nur verschiedene Spieler mit unterschiedlichen Interessen.

Die Chinesen spüren, dass der internationale Druck, für einen besseren Schutz geistigen Eigentums zu sorgen, weiter zunimmt. Beijing ist sensibilisiert. Die Zentralregierung weiß, dass China in der globalen Wirtschaft eine internationale Reputation zu verlieren hat, wenn das Land das Counterfeiting nicht intensiv und nachhaltig bekämpft. Der Schutz geistigen Eigentums liege auch im Interesse seiner Regierung, um auf dem Weltmarkt besser Fuß zu fassen, sagte Wen Jiabao im Jahre 2005 bei seinem Staatsbesuch in Berlin. Seine Zentralregierung setzt wirtschaftspolitisch auf Forschung und Entwicklung, Innovation und Hochtechnologie. China ist mittlerweile selbst ein Hochtechnologieland, in dem die eigenen Firmen zunehmend unter Schutzrechtsverletzungen leiden. Das Reich der Mitte wandelt sich vom reinen Industrieland zum Entwicklerstandort.

Auch chinesische Hochtechnologie braucht Schutz

Die Volksrepublik China hat in den letzten Jahren einige Tausend Entwicklungszonen für Hochtechnologie und neue Technologien errichtet, in denen im Jahr 2004 rund 30.000 Unternehmen angesiedelt waren. Viele dieser Zonen, die zu Exportbasen für Hochtechnologieprodukte ausgebaut werden können, sind ein wichtiger Bestandteil des von der chinesischen Regierung ausgearbeiteten Plans zur Förderung des Handels durch Wissenschaft und Technik. Der Technologiepark Zhongguancun in Beijing und eine Reihe von Hochtechnologie-Entwicklungszonen in Tianjin, Shanghai, Heilongjiang, Jiangsu, Anhui, Shandong, Hubei, Guangdong, Shaanxi, Dalian, Xiamen, Qingdao und Shenzhen wurden auf Grund ihrer schnellen Entwicklung, ihrer guten Infrastruktur und ihres Export-Zuwachses bereits zu großen Exportbasen ausgebaut.

Über 80% der exportierten Hochtechnologieprodukte Chinas wurden im Perlfluss- und im Yangtse-Delta sowie in den Regionen an der Küste des Bohai-Meeres hergestellt. Von der chinesischen Regierung besonders gefördert werden Schlüsseltechnologien wie neue Generationen digitaler Informationstechnologie, Computer mit hoher Leistung, Informationssysteme für die Wirtschaft und den Handel, das hoch auflösende Fernsehen HDTV, die digitale Rundfunktechnologie Digital Acoustics Broadcasting (DAB) sowie Softwareplattformen in chinesischer Sprache.

Im Bereich der Fertigung konzentriert sich China zukünftig auf die Förderung moderner Herstellungstechnologien mit Fokus auf dem Automobilbau, auf integrierte CAD-Systeme, Industrieroboter und die Lasertechnologie. In der Energietechnik stehen neue Energiequellen im Mittelpunkt, ganz besonders Hochleistungs-Windgeneratoren und die Anwendung von Solarenergie und Bio-Energie. Gefördert werden auch neue Materialien für Militärtechnik und den Automobilbau sowie biologische Technologien mit Fokus auf der Landwirtschaft, der Genmedizin und der Industrialisierung der Schlüsseltechnologien.
Table of contents
Der Geist in der Flasche5
Inhalt9
Glossar11
1. Fälle 11
1511
Das Counterfeiting ufert aus18
Spitze eines Eisberges23
Die Zunahme des Counterfeiting24
Die Hebelkraft des Internet26
Was ist Counterfeiting?28
2. China als Brennpunkt33
Professionalität und organisierte Kriminalität38
3. Die Folgen des Counterfeiting43
Verlust von Geschäft und Arbeit43
Schäden in einzelnen Branchen44
Wirtschaftskriminalität als Indikator46
Folgen für Unternehmen47
Folgen für Konsumenten50
Schaden für Staaten53
Verlust der Zukunft55
Exportabhängiges Deutschland57
Die Initiative ergreifen60
Piraterie und Terrorismus60
4. Kulturelle und politische Hintergründe des Counterfeiting63
Die Philosophie des Konfuzianismus63
Die soziale Dimension des Kollektivismus65
Wirtschaftspolitisches Umfeld67
Guanxi und regionaler Protektionismus69
5. Die Reaktion des Westens73
China im Fadenkreuz der USA73
Stärkung der Intellectual Property Rights75
Gründung einer Task Force76
Initiative STOP!77
Amerikas oberster Piratenjäger78
Schärfere Gesetze79
Kampf gegen die Internetpiraterie80
Nach den Medien kommt die Medizin81
Kritik an restriktiven Copyrights81
Auch Europa blickt nach China83
Die Richtlinie 2004/48/EG84
Aktivitäten in Drittländern86
Umsetzung in Deutschland87
6. Chinas Kampf gegen Fälscher89
Auch chinesische Hochtechnologie braucht Schutz89
Chinas Unternehmen sind selbst betroffen91
Ausreichendes Rechtssystem92
National Working Group on IP Protection94
All-China Patent Agents Association (ACPAA)96
General Administration of Customs (GAC)96
Anti-Piracy Committee97
Größeres Engagement der Behörden98
Verstärkte Öffentlichkeitsarbeit101
Höhere Strafen103
Tatbestände und Strafmaße105
Verbraucherschutz in China106
Chinas Unternehmen wehren sich107
Internationale Kooperationen109
EU-China Intellectual Property Rights Cooperation Programme110
Schutz