Login
 
Main Data
Author: Udo Reifner
Title: Die Geldgesellschaft Aus der Finanzkrise lernen
Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
ISBN/ISSN: 9783531922218
Edition: 1
Price: CHF 31.10
Publication date: 01/01/2010
Content
Category: Sozialwissenschaften
Language: German
Technical Data
Pages: 454
Kopierschutz: DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Table of contents
Was ist das Finanzsystem? Was leistet es? Was sind Hedgefonds und wie funktionieren Leerverkäufe, was haben amerikanische Verbraucher mit unseren Steuergeldern zu tun? Die Analyse der Finanzkrise ist Anlass für eine systematische allgemein verständliche Darstellung der modernen Geldgesellschaft, in der sich das Geld vom Mittel der weltweiten Kooperation zur Richtschnur politischen Handelns aufgeschwungen hat. Verbrauchersicht und soziologische Perspektive verändern das Verständnis von der Anleger- zur Kreditkrise, stellen das Verhältnis von Geld- und Realwirtschaft vom Kopf auf die Füße. Dass auch die finanztechnischen Details übersetzt und verstanden werden können, zeigt dieser bisher einmalige Versuch finanzieller Allgemeinbildung zur Förderung von Wirtschaftsdemokratie.

Udo Reifner ist Professor für Wirtschaftsrecht und Soziologe an der Universität Hamburg und Direktor des institut für finanzdienstleistungen e.V. in Hamburg. Mit über 200 wissenschaftlichen Veröffentlichungen und als Mitglied verschiedener Beraterkreise ist er fachlich ausgewiesen und zugleich als Leiter verschiedener SchülerBanking-Projekte sowie als Sprecher von GlobalFairFinance in der Praxis zu Hause.
Table of contents
Inhaltsverzeichnis5
Vorwort9
1 Geldkollaps: Was ist passiert?14
2 Geldpolitik: Wie wird reagiert?26
3 Geldsystem: Wie funktioniert es?75
4 Geldprobleme: Wie kam es zur Krise?204
5 Geldkontrolle: Gibt es keine Regeln?306
6 Geldideologie: Wie erklärt das Geldsystem die Krise?364
7 Geldperspektiven: Was können wir tun?407
Sachwortverzeichnis451
Namensverzeichnis460