Login
 
Main Data
Author: Hans Kunz
Editor: Jörg Singer
Title: Die Wahnhaftigkeit des Menschen und die Gewissheit des Todes Aufsätze und Vorträge 1931-1972.
Publisher: Schwabe Verlag Basel
ISBN/ISSN: 9783796540172
Edition: 1
Price: CHF 67.40
Publication date: 01/01/2019
Content
Category: Philosophie
Language: German
Technical Data
Pages: 349
Kopierschutz: Wasserzeichen
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Table of contents
Dieser Band macht nicht nur Kunz' Frühschrift Die Grenze der psychopathologischen Wahninterpretationen wieder zugänglich, die der Schweizer Psychiater Ludwig Binswanger 1965 als epochemachenden Beitrag in der Geschichte der psychiatrischen Grundlagenforschung taxierte. Daneben vereinigt er auch Aufsätze und Vorträge, die direkt an den zweiten Band von Kunz' Hauptwerk Die anthropologische Bedeutung der Phantasie und an seine breit angelegten späten Studien zur Endlichkeit des Menschen anknüpfen. Kunz fragt danach, was den gebrochenen Weltbezug und die Weltflüchtigkeit im Menschen ursprünglich ermöglicht hat, und versucht zu ergründen, weshalb die Vernunft - wie Kant formuliert - "durch einen Hang ihrer Natur getrieben wird, über den Erfahrungsgebrauch hinaus zu gehen, sich in einem reinen Gebrauche und vermittels blosser Ideen zu den äussersten Grenzen aller Erkenntnisse hinaus zu wagen". Nach Kunz dokumentiert das Denken - einst Zeuge für die Teilhabe an einem Göttlichen oder Überzeitlichen - die potenzierte Endlichkeit des Menschen.