Login
 
Main Data
Author: Wolfgang Leonhard
Title: Anmerkungen zu Stalin
Publisher: Rowohlt Verlag Gmbh
ISBN/ISSN: 9783644101616
Edition: 1
Price: CHF 10.00
Publication date: 01/01/2009
Content
Category: Politik, Gesellschaft, Arbeit
Language: German
Technical Data
Pages: 192
Kopierschutz: Wasserzeichen
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: ePUB
Table of contents
In Putins Russland feiert eine historische Figur ein erstaunliches Comeback: Bei einer Meinungsumfrage wurde Josef Stalin jüngst zum «größten Helden der russischen Geschichte» gewählt. In dem Land, in dem auch wieder die alte Stalin-Hymne gesungen wird, droht die Erinnerung an die Gräuel zu verblassen, wird einer der schlimmsten Diktatoren des letzten Jahrhunderts gern in mildem Licht gesehen, als Patriot und Garant nationaler Stärke. Anlass genug für Wolfgang Leonhard, Jahrgang 1921, den letzten Überlebenden der legendären «Gruppe Ulbricht», sich erneut mit dieser Jahrhundertgestalt zu beschäftigen. Leonhard schöpft dabei aus eigener Erfahrung: Er verbrachte seine Jugendjahre in Moskau, seine Eltern wurden Opfer der Säuberungen unter Stalin.
In diesem Buch versucht er, das Phänomen Stalin für heutige Leser verständlich zu machen: Wie vollzog sich dessen Aufstieg vom georgischen Schustersohn zum kommunistischen Diktator? Wie gelang es ihm, im Namen des Marxismus ein bürokratisches Schreckensregime zu etablieren? Eine ebenso leidenschaftliche wie persönliche Auseinandersetzung mit einer Figur, die das 20. Jahrhundert maßgeblich prägte.


Wolfgang Leonhard, geboren 1921 in Wien, lebte als Junge mit seiner Mutter im Moskauer Exil. Nach seiner Rückkehr ins besiegte Deutschland wirkte er als KPD-Spitzenfunktionär und später als Dozent an der SED-Parteihochschule. 1949 floh er über Jugoslawien in die Bundesrepublik. Sein Buch 'Die Revolution entlässt ihre Kinder' machte ihn 1955 weltberühmt. Danach lehrte er mehr als zwanzig Jahre als Professor für die Geschichte des Kommunismus an der Universität Yale. Heute lebt er als Historiker und Publizist in Maderscheid (Eifel).