Login
 
Hauptdaten
Autor: Kerstin Hillberg
Titel: Projektmanagement im Einkauf Praxisleitfaden mit Checklisten und Beispielen
Verlag: Springer Gabler
ISBN/ISSN: 9783658122218
Auflage: 1
Preis : CHF 23.80
Erscheinungsdatum:
Inhalt
Kategorie: Wirtschaft/Management
Sprache: German
Technische Daten
Seiten: 161
Kopierschutz: DRM
Geräte: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: PDF
Inhaltsangabe

Dieses Buch gibt anhand zahlreicher Beispiele und Checklisten umfangreiche Hilfestellungen und Anregungen für die Praxis. Der Einkauf nimmt immer mehr eine strategische Rolle ein und die angestrebten Einsparungen liegen schon lange nicht mehr nur in gut geführter Verhandlung. Schlagworte wie Total Cost of Ownership, Supply Chain Management, Zentralisierung und technologische Entwicklungen setzen die Integration vieler Schnittstellen und ein effizientes Prozessmanagement voraus. Die Anforderungen können nur bewältigt werden, wenn ein gutes Projektmanagement implementiert ist.



Kerstin Hillberg ist als Beraterin und Trainerin auf die Themen Projekt- und Einkaufsmanagement spezialisiert.   
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis5
1 Warum dieses Buch?8
2 Projektmanagement  Was ist das eigentlich?9
3 Entwicklung der Anforderungen im Einkauf und die Notwendigkeit von Projektmanagement19
3.1 Die Rolle des Einkaufs im Unternehmen19
3.2 Aktuelle Anforderungen an die Rolle des Einkäufers22
4 Voraussetzungen für Projektarbeit im Einkauf25
4.1 Wodurch werden Projekte gekennzeichnet, oder wann machen Projekte Sinn?27
4.2 Phasen im Projektlebenszyklus28
4.3 Standardisierung in den Phasen31
5 8 Schritte im Projektmanagement36
5.1 Projektantrag39
5.2 Mind-Map44
5.3 Zielplanung46
5.3.1 Wie wird das Projektziel beschrieben?50
5.3.2 SMART-Regel51
5.3.3 Definition, Begriffserklärung und SMART-Beispiel52
5.3.4 Meilensteine53
5.3.5 Meilensteintrendanalyse55
5.4 Der Projektstrukturplan (PSP)56
5.4.1 Funktionsorientierte Gliederung58
5.4.2 Objektorientierte Gliederung59
5.4.3 Phasenorientierte Gliederung60
5.4.4 Arbeitspaket63
5.5 Terminplanung64
5.5.1 Analoge Abschätzung65
5.5.2 Bottom-up-Schätzung66
5.5.3 Activity Sequencing oder das Festlegen von Arbeitsfolgen67
5.5.4 Terminplan als Beispiel-Berechnung von zehn Arbeitspaketen mit progressiver und retrograder Kalkulation68
5.5.5 Gantt-Diagramm70
5.5.6 Netzplan oder PERT71
5.5.7 Rahmenbedingungen beachten72
5.5.7.1 Feiertage und Co72
5.5.7.2 Limitierte Ressourcen72
5.5.7.3 Achtung Zeitpuffer73
5.6 Kostenplanung74
5.7 Projektorganisation76
5.7.1 Wann und wie werden die Themen umgesetzt?79
5.7.2 Das Team und die Rollen im Projekt80
5.7.3 RACI (Verantwortlichkeits-)-Matrix84
5.7.4 Stakeholderanalyse85
5.8 Risikomanagement87
5.8.1 Quantifizierung benannter Risiken90
5.8.2 Möglichkeiten, auf Risiken zu reagieren92
5.9 Beispiel eines Musterprojektes93
5.9.1 Projektantrag94
5.9.2 Projektbeispiel Mind-Map96
5.9.3 Projektbeispiel Zielplanung96
5.9.4 Projektbeispiel Projektstrukturplan98
5.9.5 Projektbeispiel Terminplan100
5.9.6 Musterprojekt Kostenplan102
5.9.7 Musterprojekt Projektorganisation und Stakeholderanalyse102
5.9.8 Risikomanagement105
6 Führung im Projekt107
6.1 Was ist Führung?107
6.2 Kick-off als Instrument119
6.2.1 Checkliste möglicher Inhalte und Ziele des Kick-offs119
6.2.2 Checkliste zur Vorbereitung eines Kick-offs120
6.3 Motivation121
7 Was macht Teamarbeit erfolgreich?126
7.1 Der Projektleiter und die menschliche Seite126
7.2 Teamentwicklungsphasen nach Tuckman129
7.3 Die Präsentation und was dazu gehört133
8 Projektherausforderung im internationalen Umfeld  Why culture counts135
9 Steuerung von Projekten140
9.1 Steuerung des Projektes Kosten- und Terminplan143
9.2 Kostensteuerung143
9.3 Meilensteintrend- und Kostentrendanalyse als Werkzeug zur Früherkennung von Abweichungen145
10 Kommunikation im Projekt und Austausch von Informationen149
10.1 Austausch von Informationen149
10.2 Auswahl der Kommunikationsmethode151
10.3 Besprechung152
10.3.1 Vorbereitung154
10.3.2 Durchführung154
10.3.3 Nachbereitung155
10.4 Das Ding mit der persönlichen Distanzzone!156
10.5 Das Telefon als Medium157
10.6 Fragen und Hinterfragen, aber richtig158
10.7 Feedback geben  Feedback nehmen, was heißt das genau?159
Literatur162